×

News

Erpressung läuft nicht - EU zeigt sich gegenüber Athen entschlossen.

Bei Anschlägen auf der Sinai-Halbinsel sterben mindestens 20 Menschen.

Hingerichteter Mörder soll geistig minderbemittelt gewesen sein.

Services
Passende Suchen
  • Heinz Buschkowsky
  • Handball Viertelfinale
  • Sturm Juno
  • Griechenland-Krise
  • EU-Maut
Wetter - Wien
  • Heute 2°C
  • Sa 3°C
  • So 1°C
  • Mo 1°C
  • Di 1°C
Ihr Ort kann nicht ermittelt werden

Rücktrittsgrund sei die massive Bedrohung durch Linksradikale.

Frauenquote

Vor der ersten Bundestagsberatung zur Frauenquote in der Wirtschaft fordern die Arbeitgeber, die Pläne noch einmal zu überdenken.

Ein Griechenland-Experte erklärt die Forderungen des Hardliners.

EU-Außenministertreffen

Minsk (dpa) - Nach der jüngsten Eskalation der Gewalt wollen Vertreter der sogenannten Kontaktgruppe einen neuen Anlauf zur Beruhigung der Lage in der Ostukraine nehmen.

AfD

Der AfD-Vizevorsitzende Hans-Olaf Henkel hat seine Partei vor dem heute beginnenden Parteitag indirekt vor einem zu rechten Kurs gewarnt.

Innenminister

In südamerikanischem Land lebendes Ehepaar war entführt worden.

Junge Frau ermordet

Nach dem gewaltsamen Tod einer 19-Jährigen in Darmstadt ist gegen die Eltern Haftbefehl wegen Mordes erlassen worden.

NOS, Hilversum, Überfall auf TV-Sender

Bewaffneter Mann fordert Sendezeit - Kameras zeichnen alles auf.

Erich Honecker

Was nach der Wiedervereinigung aus den früheren SED-Kadern wurde.

Nehm

Deutschlands marode Straßen könnten mit einem neuen Maut-System saniert werden: Dafür hat sich der Präsident des Deutschen Verkehrsgerichtstags (VGT), Kay Nehm, stark gemacht.

Yanis Varoufakis

Bei einem Besuch in Griechenland will sich Eurogruppenchef Jeroen Dijsselbloem über die Pläne der neuen Regierung zur Überwindung der Schuldenkrise informieren.

Griechen wollen Schuldenerlass

EU-Vertreter reichen sich in Athen die Klinke in die Hand.

Google

Internetkponzern mit Milliarden-Gewinn. Analysten dennoch enttäuscht.

Jeroen Dijsselbloem

Bei einem Besuch in Griechenland will sich Eurogruppenchef Jeroen Dijsselbloem über die Pläne der neuen Regierung zur Überwindung der Schuldenkrise informieren.

Amazon

Der weltgrößte Online-Einzelhändler Amazon hat im vergangenen Weihnachtsgeschäft zwar weniger verdient, die Börsianer aber trotzdem begeistert.