Zur mobilen Ansicht wechseln

16.03.2012, 07:40 Uhr

GNTM: Wilde Sachen mit wilden Mädels in LA

(kom/jfi) - Entspannung pur bei "Germany's Next Topmodel"? Von wegen! In der vierten Woche sind Heidi Klums Nachwuchsstars in Los Angeles gelandet und müssen nicht nur zum Schminken ins fahrende Stuntmobil, sondern auch zum Party-Fotoshooting mit der Model-Mama.

Die Mädels müssen zuerst zur "Drift & Make-up"-Challenge. Während ein junger Rennfahrer das Lenkrad schwingt und dabei kräftig auf die Tube drückt, müssen die die Mädels auf dem Rücksitz im Duett zu Lippenstift und Puder greifen. Trotz lautem Gekreische und ängstlichen Stoßgebeten zum Himmel überstehen sie die schwungvolle Rennfahrt letztlich doch alle. Und auch der von Geschrei und Getöse umzingelte Fahrer kommt ohne besondere Gehörprobleme davon - nehmen wir jedenfalls mal an.

Besonders laut und wüst geht es auch bei der Einweihung der luxuriösen Topmodel-Villa zu. Dabei sind die Mädels zu Beginn der Besichtigung noch ruhig. Sie liegen sich in den Armen, schluchzen tränenreich und können ihr Glück kaum fassen. Doch als sie ein Kleidungszimmer entdecken wird es gefährlich: Wie im Sommerschlussverkauf und hyänengleich stürmen sie auf die Schränke mit den hängenden Klamotten und Schuhen zu. Mit einem schockierendem Ergebnis: Nach wenigen Minuten verwandelt sich das prallgefühlte Bekleidungszimmer zu einem Ort der Verwüstung. Nur ein paar leere Schuhkartons, aufgerissene Packungen und krumme Kleiderbügel bleiben nach der Shopping-Attacke übrig.

Überraschend geht es dann auch weiter: Heidi Klum lädt zum wilden Party-Shooting mit Starfotograf Rankin ein. Paarweise müssen die Mädels zum "Mädchenabend" vor die Linse treten und sich mit der Model-Mama ablichten lassen. In einem Nightclub bricht in einem Blitzgewitter ein - diesmal nur gespielter- Streit aus. Heidi zieht ihre Schützlinge an den Haaren und bespritzt sie mit Cocktails aus vollen Gläsern. Von der 21-jährigen Sara ist Klum ganz besonders enttäuscht. "Du musst ein bisschen hübscher werden - im Gesicht", lautet das Urteil der Chefin.

Ausgeschieden ist dann doch eine andere: Die zurückhaltende Anelia kann sich beim Haute-Couture-Lauf in den Roben von Designer Amato nicht ganz so gut präsentieren und bekommt diesmal kein Foto von Heidi. Die Kandidatin sei zu blass und habe nicht genug Esprit und Power. Tja und wen die Jury-Chefin als nächstes nach Hause schickt, erfahren sie am Donnerstag, den 22. März um 20.15 Uhr auf ProSieben.

Alle News vom: 16. März 2012 Zur Übersicht: TV

Sind Sie ein echter Fan? Eine schwierige Frage zu jeder Staffel. >

top.de

Courteney Cox zerstört Hoffnungen auf ein Comeback der Kultserie. >

Ursula Strauss

Ursula Strauss oder Hilde Dalik? Wählen Sie Ihre Favoritin! >

Generaldirektor Alexander Wrabetz, Vorsitzende Ilse Brandner-Radinger, Stellvertreter Peter Vitouch

Parteiennähe löst Ärger bei ORF-Journalisten aus. >


Internet Made in GermanyIhr GMX-Postfach ist grünGMX unterstützt UnicefTop Arbeitgeber Deutschland