Zur mobilen Ansicht wechseln

20.02.2013, 08:22 Uhr

Jauch ist Top, Lanz nur auf Platz drei

Berlin (dpa/lug) - Günther Jauch ist laut einer Umfrage Deutschlands mit Abstand beliebtester Talkmaster. Das war zu erwarten. Auf den Folgerängen tut sich hingegen einiges. So kommt der zuletzt vielkritisierte Markus Lanz nur auf Platz drei.

Jauch ist schon seit längerem so etwas wie der Darling der deutschen TV-Zuschauer. Seine nach ihm benannte ARD-Sendung sehen 29 Prozent am liebsten, wie eine Untersuchung des Marktforschungsinstituts YouGov ergab, die am Mittwoch veröffentlicht wurde. Zuletzt sorgten ein kirchenkritisches Thema und die Einladung von Natascha Kampusch für viel aufsehen.

Interessanter wird es auf den folgenden Rängen. Nach Jauch folgt erst einmal lange niemand, dann Frank Plasberg ("Hart aber fair") ebenfalls ein Moderator aus dem Ersten, er bekam neun Prozent. Für den vielgescholtenen Markus Lanz, der im ZDF talkt, reichte es mit acht Prozent nur für Platz drei. Gut möglich, dass sich der durchwachsene "Wetten, dass..?"-Neustart da bemerkbar macht.

ProSieben-Moderator Stefan Raab ("Absolute Mehrheit") erreicht mit sieben Prozent Platz vier und hat sich anscheinend noch nicht als ernstzunehmender Polit-Talker etabliert. Nach erfolgreichem Sendungsauftakt, war die Quote bereits in der zweiten Folge stark eingebrochen.

Die Ergebnisse zeigen, dass die Talkshow-Landschaft nach wie vor stark von den öffentlich-rechtlichen dominiert wird. An der Studie hatten 1.025 Menschen teilgenommen.

Alle News vom: 20. Februar 2013 Zur Übersicht: TV

Sind Sie ein echter Fan? Eine schwierige Frage zu jeder Staffel. >

top.de

Endlich gibt es wieder gute Nachrichten für die Matthäus-Ex. >

Kaley Cuoco und Johnny Galecki

Hauptdarsteller der Kult-Serie erscheinen nicht bei Dreharbeiten. >

Ulrike Folkerts

"Tatort"-Kommissarin Ulrike Folkerts trauert alten Krimi-Zeiten nach. >


Internet Made in GermanyIhr GMX-Postfach ist grünGMX unterstützt UnicefTop Arbeitgeber Deutschland