Ulli Göbl

Bloggerin

Ulli Göbl vereint auf "Fit & Glücklich" ihre Liebe zu gutem Essen und Sport mit dem Versuch, die Balance im Leben zu finden. Neben Workouts findet man dort viele Rezepte, DIY-Tutorials und Reiseberichte. Die Bloggerin ist nebenberuflich Fitness- und Ernährungstrainerin.

Artikel von Ulli Göbl

Der Januar ist vorbei und die Neujahrsvorsätze haben mittlerweile für viele ihren Glanz verloren. Die Motivation hat etwas Staub angesetzt und es fällt schwer, durchzuhalten. Heute verrate ich Ihnen meine Tipps und Tricks, wie man die Neujahrsmotivation auch in den Rest des Jahres mitnimmt und Ziele erreicht.

Um gesund abzunehmen, muss man nicht einmal Kalorien zählen. Ein paar einfache Tricks helfen, um automatisch weniger zu essen.

Bei uns ist nun endgültig der Winter eingezogen, es ist so richtig kalt geworden. Ich ziehe uns also warm an, wobei dem ersten schon wieder heiß wird, bis der letzte fertig ist. Und auch im Bus ist es dann viel zu heiß, also alle Jacken auf, Hauben ab und beim Aussteigen wieder umgekehrt.

Sport hat viele Vorteile. Da ist es doch nahe liegend, dass diese sich häufen, je öfter man Sport macht. Man verbrennt also mehr Fett, baut mehr Muskeln auf und wird glücklicher.

Die Schule geht wieder los - und auch wenn meine Kinder noch zu klein sind, mache ich mir immer wieder Gedanken um ein gesundes Pausenbrot.

Die Hitze ist zurück und der Sommer in vollem Gange. Bei diesen Temperaturen ist es noch wichtiger als sonst hydriert zu bleiben. 

Die Fastenzeit ist fast vorbei, doch viele wollen ihren Zuckerkonsum trotzdem noch reduzieren. In den vergangenen Jahrzehnten galt möglichst fettarme Ernährung als gesund. Momentan liegt der Fokus eher auf Zuckerreduktion. Und das nicht ohne Grund: Zucker wurde bisher fast bedenkenlos konsumiert, ist aber in hohen Mengen (mit)verantwortlich für Übergewicht, Diabetes, die nicht alkoholische Fettleber, Karies, Alzheimer und Krebs.

Draußen ist es kalt und nass, drinnen wird schon geheizt, der Körper ist also vielen Temperaturschwankungen ausgesetzt die das Immunsystem schwächen. Zusätzlich husten und niesen alle um die Wette, Bakterien und Viren haben jetzt leichtes Spiel.

Viele kennen das Problem: Wer Abnehmen will, zählt den ganzen Tag Kalorien und ist abends meistens hungrig. Wenn man sein Gewicht dauerhaft reduzieren will, sind andere Strategie viel besser.

Ich hab immer schon gern genascht, ich denke das wird sich auch nicht ändern. Mit der Zeit hab ich allerdings meine Lieblingsdesserts gegen gesunde Alternativen ausgetauscht, in letzter Zeit vermehrt zuckerfreie Varianten.

Ich werde so oft um Rat zu Fitness und Ernährung gefragt, und genauso oft enttäusche ich die fragende Person mit meiner Antwort: "Das kommt darauf an". Es gibt nicht "den einen" richtigen Weg, und schon gar keinen kurzen und einfachen.

Wir sind mitten in der Fastenzeit und ich bin mir sicher, der ein oder andere von euch verzichtet auf etwas - seien es nun Süßigkeiten, Fettiges oder Fleisch. Anfangs ist man bei so etwas ja immer hochmotiviert, doch mit der Zeit verliert das Fasten an Glanz, das Neue daran ist vorbei und es wird anstrengend und schwierig.

Positive Änderungen im Lebensstil zu machen ist einfach. Du weißt, was zu tun ist – wie du gesünder isst (mehr Obst und Gemüse, weniger unnütze Kohlenhydrate, weniger Süßigkeiten) und dich mehr bewegst. In der Theorie. 

An den Weihnachtsfeiertagen wird geschlemmt, zu Silvester gibt’s Fondue und Süßigkeiten, und zwischendurch werden die übrigen Weihnachtskekse verputzt. Das neue Jahr startet oft mit einem unguten Bauchgefühl, aufgebläht, Kopfschmerzen, man fühlt sich einfach unwohl. Heute daher ein paar Tipps, wie man den Jahresanfang ein bisschen gesünder starten kann:

Weihnachtszeit bedeutet bei vielen auch Back-Hochsaison! Beim Clean Eating sollte man auf Weißmehl und Zucker verzichten - beides Zutaten, die man klassischerweise zum Backen verwendet.

Unsere Bloggerin berichtet von "sportlichen" Erfahrungen mit ihrem Kind und beschreibt den typischen Verlauf einer "Trainingseinheit".

Frühstück ist für mich die wichtigste Mahlzeit des Tages und wird von mir auch dementsprechend zelebriert. Ganz oft bereite ich es schon am Vorabend vor, damit es in der Früh schnell geht.

Fünf Portionen Obst und Gemüse soll man am Tag essen. Mit dem Obst haben die wenigsten Probleme, am Gemüse scheitert es allerdings oft. Man kann aber auch ganz leicht mehr Gemüse in die täglichen Routinen "schummeln" - und damit meine ich jetzt nicht, sich zu zwingen, es gibt so viele Arten Gemüse lecker zuzubereiten und zu genießen. Es geht um Genuss, nicht um Zwang!

Es ist wichtig, die verfügbaren Nährstoffe von Lebensmitteln bei der Zubereitung zu erhalten, so gut es geht. Viele gängige Küchenpraxen sind dazu allerdings so gar nicht geeignet.

Sport hat eine Menge gute Auswirkungen auf den Körper und Geist. Fit zu sein hebt die Stimmung, erhöht die Kreativität und verbessert sogar das Langzeitgedächtnis. Doch den Sport zur Gewohnheit zu machen ist nicht so einfach.

Ich mache gerne Sport und schaffe es im Alltag auch meist recht gut ihn zu integrieren. Auf Urlaub fahr ich auch sehr gerne und da möchte ich auch aktiv sein, damit es nachher nicht so schwer ist wieder mit dem Sport anzufangen.

Die Bikinifigur ist erreicht, der Koffer gepackt, und los gehts zur Urlaubsdestination!! Leider ist so eine Reise oft geprägt von Fast Food und unbedachten Snacks. Sehr oft gibt es auf Raststationen einfach keine bzw. wenige gesunde Optionen, am besten ist es daher, Snacks selbst einzupacken. Darum hab ich einen kleinen Road Trip Guide für euch zusammen gestellt.

Der Countdown zum Urlaub läuft, die Reise ist gebucht und ein neuer Bikini gekauft? Super! Du möchtest allerdings noch ein bisschen in Form kommen bis dahin, dann hab ich gute Neuigkeiten: das geht sich aus, keine Sorge!

Am Abend vor dem Fernseher entspannen - das klingt doch gut! Sport wolltest du aber eigentlich auch noch machen, wie wäre es also, wenn du den gleich in der Werbepause unterbringst? Eine durchschnittliche halbe Fernsehstunde inkludiert ungefähr 8 Werbeminuten. Wenn du also jeden Tag diese Zeit nutzt, um zu trainieren, hast du in der Woche ohne viel Aufwand fast eine Stunde Sport gemacht.

Dessert. Meine liebste Zeit des Tages, und ich esse eigentlich jeden Tag etwas Süßes. Trotzdem möchte ich gesund essen und habe so über die Jahre viele meiner liebsten Süßspeisen durch gesündere Alternativen ersetzt, die lecker schmecken und dem Körper sogar viele notwendige Nährstoffe liefern.