Geschwister sind toll. Man kann gemeinsam spielen, muss nie alleine sein und hat notfalls jemanden, mit dem man sich gegen die Eltern verbünden kann. Doch es gibt auch eine Schattenseite: Die Situationen, in denen man durchaus mal bereut, kein Einzelkind zu sein.

Die Liste der Vorteile von Geschwistern ist lang. Keine Frage. Trotzdem gibt es Momente, in denen sich der eine oder andere sicher schon mal gewünscht hat, er hätte seine Ruhe.

Diese Bilder beweisen: Geschwister können wirklich das Allerletzte sein.

1. Die kleine Schwester als Stickerheft benutzen, weil sie schon mal ein bisschen Farbe vertragen kann

2. Weil es ja einen Sinn haben muss, dass die Schwester im Zimmer schläft

3. Wenn man seine Schwestern zwar mag, aber die Zuneigung begrenzt ist

Thanksgiving siblings love. @astrumpf23 #meanbrother

A post shared by Strumpet12 (@strumpet12) on

4. Wenn dank des Bruders die ganze Verwandtschaft denkt, man hätte jetzt einen Rapper als Freund

5. Weil sein Redefluss einfach nicht zu bremsen war

6. Wenn man dem Bruder ins Netz geht

7. "Mamaaaaaaaaaaaaaaaaa"

#meanbrother

A post shared by Vic.Au.Yeung (@vic.au.yeung) on

8. "Zusammen" spielen klappt natürlich immer ganz wunderbar

"Playing" together, it's really Clarissa playing and her swatting the baby's hands away hahaha

A post shared by Devan Rene'e Sweeney (@devan0813) on

9. Nur hat meist ein Geschwisterchen mehr Freude als der andere

She's so mean! Lol #siblings #meansister #poorbrother

A post shared by Ryleigh Hallman (@ryleighalyssa24) on

10. Wenn die jüngeren Geschwister anfangen, sich zu rächen


11. Oder wenn ihm langweilig ist und er Beschäftigung sucht

12. "Kannst du mir mal bitte Klopapier bringen?"

13. Wichtige Regel: Niemals vor den Geschwistern einschlafen!

14. Wenn es hundert Spielsachen gibt, aber beide natürlich dasselbe wollen

15. Weil gute Selfies zur echten Herausforderung werden.

16. Wenn der Bruder für die Frühstücks-Pancakes verantwortlich ist

Doch egal, wie sehr sie nerven oder einen ärgern – ein Leben ohne Geschwister wäre unvorstellbar.© spot on news