In den vergangenen 24 Stunden sind in Österreich mehr als 6.100 Corona-Neuinfektionen gemeldet worden. 64.704 Personen sind aktuell infiziert.

Mehr aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie hier

In Österreich sind in den vergangenen 24 Stunden 6.120 SARS-CoV-2-Neuinfektionen registriert worden. Die Zahl der Toten stieg auf 1.499.

Insgesamt 495 COVID-19-Patienten mussten am Dienstag auf Intensivstationen behandelt werden. Dazu kamen 3.054 Erkrankte auf Normalstationen. 64.704 Menschen galten österreichweit als aktiv infiziert. Seit Beginn der Pandemie wurden 164.866 Menschen positiv getestet. Mit Stand Dienstag, 9.30 Uhr, galten 98.663 als wieder genesen.

Die meisten neuen Fälle gab es am Dienstag mit 1.183 in Oberösterreich und 1.027 in Niederösterreich. In Wien wurden 954 Neuinfektionen registriert, in Tirol 950 und in Vorarlberg 509. In Salzburg kamen in den vergangenen 24 Stunden 310 Neuinfektionen hinzu, in Kärnten 242 und im Burgenland 150. (APA/mbo)  © APA

Studie: 80 Prozent der Corona-Infizierten verlieren Geruchs- und Geschmacksinn

Bei einem kratzenden Hals oder Schnupfen denken viele, an Corona erkrankt zu sein. Denn viele COVID-19-Symptome ähneln denen einer Grippe oder Erkältung. Doch nun grenzt eine Studie die Symptome ein. Vorschaubild: imago