Am Samstag findet in Wien eine Demonstration gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus statt. Unter dem Motto "Demokratie verteidigen!" versammeln sich verschiedene Organisationen, unterstützt von politischen Parteien wie SPÖ, Grünen und NEOS. Über 120 Einrichtungen und Vereine fordern den Ausschluss einer Koalition mit Rechtsextremismus vor dem Bundeskanzleramt auf dem Ballhausplatz.

Mehr Panorama-News

Mehrere Organisationen wollen am Samstag bei einer Demonstration gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus auftreten.

Das Motto der Veranstaltung auf dem Wiener Ballhausplatz lautet "Demokratie verteidigen!", dazu eingeladen hat die Plattform für eine menschliche Asylpolitik, der unter anderem Volkshilfe, die Anti-Rassismus-Initiative ZARA und SOS Mitmensch angehören. Politische Unterstützung kommt von der SPÖ, den Grünen und den NEOS.

Das ist bei der Demo geplant

Die Kundgebung startet um 14 Uhr auf dem "Platz der Menschenrechte" und zieht später auf den Ballhausplatz, wo sich unter anderem das Bundeskanzleramt befindet, weiter.

Über 120 Einrichtungen, Initiativen und Vereine verlangen laut Veranstalterangaben dort von der Politik "den Ausschluss einer Koalition mit dem Rechtsextremismus". (APA/phs)

JTI zertifiziert JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.