Am Freitagabend wurde der fünfjährige Alexander als vermisst gemeldet, ist jedoch am Samstag Morgen wohlbehalten wieder aufgetaucht. Er war mit seiner Mutter und einem Geschwisterkind auf einem Waldspaziergang bei Vohburg in Oberbayern verschwunden. Ein Angler fand den Jungen nun.

Die Mutter war mit den beiden Kindern am Freitagabend auf einem Forstweg im Dürnbucher Forst, Landkreis Pfaffenhofen, unterwegs. Der Fünfjährige fuhr offenbar mit seinem Laufrad voraus und geriet dabei außer Sicht- und Rufweite der Mutter.

Nachdem sie das Laufrad gefunden hatte und das Kind nicht auffindbar war, verständigte sie die Polizei. Rund 350 Einsatzkräfte der Feuerwehren, des THW, der Rettungsdienste und der Polizei suchten das Waldgebiet und dessen Umfeld daraufhin großräumig ab. Neben den drei Polizeihubschraubern von Bundes- und Landespolizei wurden auch mehrere Suchhundestaffeln eingesetzt.

Ein Angler hatte den Jungen am frühen Samstagmorgen an einem Weiher entdeckt. Er informierte die Rettungsleitstelle. Der Fünfjährige ist inzwischen seiner Mutter übergeben worden. Er ist in der Nacht offenbar stundenlang durch den Wald geirrt, berichtet der "Bayerische Rundfunk".

(ink)