Brandstifter haben im Dachstuhl eines Hotels in Markranstädt (Landkreis Leipzig) Feuer gelegt. Bei dem Brand kamen die 27 Gäste des Hotels mit dem Schrecken davon. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar.

Die Täter hatten sich in der Nacht zum Donnerstag über einen Nebeneingang Zutritt zu dem Haus verschafft, wie die Polizei in Leipzig mitteilte. Der Dachstuhl brannte in voller Ausdehnung. Der Eigentümer evakuierte das Gebäude, in dem sich zu dem Zeitpunkt 27 Gäste befanden.

Vor dem Haus wurde zudem ein Transporter in Brand gesteckt. Verletzt wurde niemand. Die Schadenshöhe ist noch unklar. Die Polizei ermittelt.

"Zeugen sahen nach dem Brandausbruch mutmaßliche Tatverdächtige in einem Auto flüchten", erklärte Hauptkommissar Andreas Loepki bei "bild.de".

Wegen einer Fliegerbombe ist die Autobahn A8 zwischen Augsburg-Ost und Dasing am Donnerstagmorgen gesperrt worden. Der 500 Kilogramm schwere Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg wurde in der Nähe von Derching gefunden und entschärft.

(dpa/ska)