• Im Zusammenhang mit dem Mord an dem niederländischen Crime-Reporter Peter R. de Vries 2021 ist erneut ein Verdächtiger festgenommen worden.
  • Es handele sich um einen 30 Jahre alten Mann aus Polen, teilte die Staatsanwaltschaft am Montag in Amsterdam mit.

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

Im Zusammenhang mit dem Mord an dem niederländischen Crime-Reporter Peter R. de Vries 2021 ist erneut ein Verdächtiger festgenommen worden. Es handele sich um einen 30 Jahre alten Mann aus Polen, teilte die Staatsanwaltschaft am Montag in Amsterdam mit. Er sei in Polen festgenommen worden und solle ausgeliefert werden. Die Staatsanwaltschaft verdächtigt den Mann, an der Vorbereitung des Anschlages beteiligt gewesen zu sein.

Der prominente Reporter wurde 2021 auf offener Straße niedergeschossen

Der prominente Reporter war im Sommer 2021 mitten in Amsterdam auf offener Straße niedergeschossen worden. Er erlag neun Tage später seinen schweren Verletzungen.

Der mutmaßliche Schütze sowie der Fahrer des Fluchtautos waren schnell gefasst worden. Die Anklage geht aber davon aus, dass eine berüchtigte Drogenbande hinter dem Mord steckt. De Vries war Vertrauensperson eines Kronzeugen in einem großen Prozess gegen diese Bande. Bereits im Juli waren drei weitere Männer festgenommen worden, ebenfalls unter dem Verdacht der Beihilfe. (dpa/mit)