Saarwellingen (dpa) - Ein 49-Jähriger hat seine Ehefrau in der saarländischen Gemeinde Saarwellingen offenbar absichtlich mehrfach mit einem Auto angefahren und schwer verletzt.

Mehr News aus Saarland finden Sie hier

Zeugen hätten berichtet, dass er gezielt auf die zwei Jahre jüngere Frau zugefahren sei, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Das Ehepaar lebte den Angaben zufolge getrennt und war der Polizei bekannt. Sie hatte dort einige Male wegen Streitigkeiten eingreifen müssen.

Nach der Tat am Sonntagabend sei der Mann zunächst geflüchtet, konnte aber später festgenommen werden. Es sei Haftbefehl wegen versuchten Mordes erlassen worden, teilte die Polizei am späten Montagabend mit. Der 49-Jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Die Frau kam mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus. Am späten Nachmittag befand sie sich außer Lebensgefahr, wie ein Sprecher sagte.

© dpa-infocom, dpa:220926-99-898191/4