• Ein 60-Jähriger wurde durch eine Messerattacke seine Stiefsohnes schwer verletzt.
  • Der zunächst flüchtige Verdächtige konnte in der Nacht auf Sonntag festgenommen werden.
  • Der Attacke war ein Streit vorausgegangen, der zu Abend eskalierte.

Mehr aktuelle News finden Sie hier

Bei einer Messerattacke ist am Samstagabend in Wiener Neustadt ein 60-Jähriger schwer verletzt worden. Der Mann wurde nach Polizeiangaben in das Landesklinikum in der Statutarstadt gebracht und dort intensivmedizinisch betreut. Lebensgefahr bestand jedoch nicht. Der Verdächtige, der 19-jährige Stiefsohn des Angegriffenen, war zunächst geflüchtet. Er wurde allerdings in der Nacht auf Sonntag festgenommen.

Lesen Sie auch: Schockierende Tat: Mehrere Mädchen stechen auf 17-Jährige mit Messer ein

Schauplatz der Auseinandersetzung war eine Garage im Stadtgebiet. Vorausgegangen war ein Streit. Dieser dürfte kurz vor 20.30 Uhr eskaliert sein. Der 19-Jährige soll mehrfach auf seinen Stiefvater eingestochen haben.

An der folgenden Fahndung war auch das Einsatzkommando Cobra beteiligt. Gegen den Verdächtigen wurden Ermittlungen wegen versuchten Mordes eingeleitet. (apa/nkm)  © APA

Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt - März 2021

Hier sehen Sie außergewöhnliche Fotos aus aller Welt - März 2021