• Eine Zehnjährige, die vergangene Woche vor einer Schule von einem Auto erfasst worden war, ist nun ihren schweren Verletzungen erlegen.
  • Ein junger Niederösterreicher hatte das Mädchen zu spät gesehen und nicht mehr rechtzeitig bremsen können.

Mehr Panorama-News

Das zehnjährige Mädchen, das in der vergangenen Woche vor einer Schule in Oberschützen (Bezirk Oberwart) von einem Pkw erfasst worden war, ist im Krankenhaus in Graz gestorben. Die Schülerin erlag in der Nacht auf Mittwoch ihren schweren Verletzungen, bestätigte ein Polizeisprecher auf APA-Anfrage einen Bericht der burgenländischen Wochenzeitung "BVZ".

Ein junger Niederösterreicher hatte die Zehnjährige zu spät gesehen und nicht mehr rechtzeitig bremsen können. Die Schülerin befand sich seit dem Unfall am 15. November im Spital in Graz in intensivmedizinischer Behandlung. (APA/mbo)  © APA