Zu einem schweren Unfall ist es am Freitagmittag in Zürich gekommen. Medienberichten zufolge lieferten sich die jungen Fahrer ein Rennen.

Weitere aktuelle News des Tages

Ein Mercedes und ein BMW sind am Freitagmittag in Zürich kollidiert. Drei Personen seien verletzt worden, teilt die Stadtpolizei Zürich in einer Aussendung mit.

In Medienberichten ist die Rede davon, die beiden Fahrer - 18 und 19 Jahre alt und beide Schweizer - hätten sich ein Rennen geliefert.

Alle Beteiligten festgenommen

Kurz vor 12:00 Uhr drückten sie laut Polizei einer Ampel aufs Gas und fuhren parallel und in hohem Tempo durch die s-förmig geführte Strasse beim Escher-Wyss-Platz in Richtung Hardturm.

Bei der Verengung von zwei Spuren auf eine Spur berührten die Fahrzeuge einander. Der dunkle Mercedes wurde nach rechts gegen die abwärtsführende Hardbrückenrampe geschoben und kollidierte heftig mit der Betonmauer.

Dabei wurden der Lenker und zwei Insassen schwer verletzt. Sie befinden sich im Krankenhaus.

Die beiden 19-jährigen Personen im weißen BMW erlitten einen Schock und mussten vor Ort betreut werden.

Aufgrund der ersten Erkenntnisse zum Unfallhergang entschied der Staatsanwalt, dass sämtliche Beteiligten vorübergehend festgenommen werden. (af)