Schnell und lecker: Tolle Gerichte aus nur fünf Zutaten

Kommentare25

Sie lieben Essen, aber das Kochen ist nicht Ihre Königsdisziplin? Kein Problem! Wir verraten Ihnen einfache und schnelle Rezepte aus nur fünf Zutaten, die wirklich jedem gelingen sollten.

Sie haben einen kleinen Kühlschrank, einen leeren Geldbeutel, keine Zeit oder schlicht und einfach keine Lust auf langes Schnippeln und Kochen? Dafür gibt es eine einfache Lösung, denn Gewürze und Öle hat wohl jeder im Haus - in dieser Bildergalerie erfahren Sie, wie Sie mit nur fünf zusätzlichen Zutaten tolle Gerichte zaubern.
Wenn Sie frische Zutaten grundsätzlich bevorzugen, aber hin und wieder nichts gegen einen fertigen Teig - sei es Mürbe-, Pizza-, Hefe- oder Blätterteig - einzuwenden haben, dann stehen Ihnen tolle und einfache Rezepte zur Verfügung.
Statt Tiefkühlpizza oder Lieferdienst können Sie Ihre eigene Pizza zubereiten. Bestreichen Sie einen fertigen Pizzateig mit Tomatenmark und streuen Sie Salz und etwas Oregano drüber. Belegen Sie den Teig mit dünnen Tomatenscheiben und verteilen zum Schluss Mozzarella-Fetzen darauf, nach Bedarf auch kleingeschnittene Zwiebelstücke. Wenn Sie dünnen Teig bevorzugen, empfehlen wir einen fertigen Flammkuchenteig.
Selbst wenn Sie keinen fertigen Pizza- oder Flammkuchenteig zu Hause haben, können Sie mit denselben Zutaten einen leckeren Knuspertoast im Ofen backen. Statt eines Teigs belegen Sie einfach eine Scheibe Toast oder ein halbes Brötchen mit den Zutaten und dann ab in den Backofen damit.
Auch eine vegetarische Lauch-Quiche gelingt mit nur fünf Zutaten: Verquirlen Sie vier Eier mit einem Becher Sahne, etwas Salz, Pfeffer und Muskat. Legen Sie eine Quiche-Form mit fertigem Teig aus und verteilen Sie dünne Lauchringe auf dem Boden. Nun übergießen Sie den Lauch mit der Eier-Sahne-Mischung und streuen geriebenen Bergkäse über die Quiche. Das Ganze funktioniert natürlich auch mit anderem Gemüse Ihrer Wahl.
Spinat-Feta-Schnecken sind ein perfekter Snack, der mit wenigen Zutaten auskommt. Zerdrücken Sie Feta-Käse mit einer kleingeschnittenen Knoblauchzehe, bis er cremig wird. Bestreichen Sie damit ausgerollten fertigen Blätterteig und verteilen Sie Blattspinat (TK oder frisch) darüber. Nun den Teig einrollen und in circa zwei Zentimeter dicke Scheiben schneiden, die Sie auf einem Backblech goldbraun backen.
Für eine süße Nachspeise empfehlen wir Kakaoschnecken, die ungarische Variante der Zimtschnecken. Bestreichen Sie einen ausgerollten Hefeteig mit zerschmolzener Butter und streuen Sie eine Mischung aus Puderzucker und Kakaopulver drüber. Bevor Sie ihn wieder einrollen, träufeln Sie noch einmal etwas Butter über den Teig.
Schneiden Sie circa zwei Zentimeter dicke Scheiben von der Rolle und verteilen Sie die Schnecken auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech. Ganz wichtig: Bei der Hälfte der Backzeit (circa 15 Minuten bei 180 Grad Umluft), übergießen Sie die Kakaoschnecken mit Milch, so bleibt das Gebäck schön saftig.
Gefüllte Paprika mit Feta: Für dieses Gericht brauchen Sie ebenfalls nur fünf Zutaten und Sie werden begeistert sein. Sie benötigen lediglich rote Paprikaschoten, einen Feta, etwas altes Brot, Knoblauch und Reis. Und so geht's ...
Vermischen Sie mit einer Gabel den Feta, ein oder zwei kleingeschnittene Knoblauchzehen und zerkrümeltes Brot vom Vortag zu einer Masse. Würzen Sie nach Belieben mit Kräutern und Paprikapulver. Höhlen Sie die Paprikaschoten aus und geben Sie die Mischung hinein. Schieben Sie die gefüllten Paprika in einer Auflaufform für circa zehn Minuten in den Ofen und servieren Sie das Ergebnis mit Reis.
Ein schnelles und sättigendes Gericht ist ein Burrito mit Rührei und Käse. Füllen Sie einen Tortillafladen mit einem käsigen Rührei und Tomaten oder Avocado. Salz, Pfeffer, Schnittlauch und etwas Chilipulver peppen den Burrito auf.
Sie haben im Tiefkühlfach noch ein Stück Lachs? Sehr gut! Legen Sie den unaufgetauten Lachs in eine mit Olivenöl bestrichene Backform. Geben Sie außerdem einige dünne Knoblauch- und Zitronenscheiben hinzu. Das Ganze schieben Sie für 30 Minuten bei 180 Grad in den Ofen und servieren junge Pellkartoffeln dazu. Aus nur fünf Zutaten haben Sie ein vorzeigbares Dinner gekocht.
Auch exotische Gerichte können Sie mit fünf Zutaten kochen. Voraussetzung ist ein Vorrat an entsprechenden Currypasten und Kokosmilch. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Linsencurry?
Linsen sind gesund, sättigen und schmecken köstlich. Geben Sie circa 200 Gramm gewaschene rote Linsen in einen Topf und braten Sie sie mit einem Esslöffel Madras-Currypaste für ein bis zwei Minuten an. Anschließend geben Sie eine Packung passierte Tomaten und 400 ml Gemüsebrühe dazu. Zehn Minuten köcheln lassen und zum Schluss 200 ml Kokosmilch einrühren. Als optionale sechste Zutat servieren Sie Reis.
Lieben Sie Avocado und bevorzugen schnelle Gerichte? Dann probieren Sie diese Guacamole mit Röstbrot. Zermatschen Sie mit einer Gabel eine reife Avocado, eine Knoblauchzehe, etwas Zitronensaft und eine kleine Tomate, während Sie mehrere Scheiben Brot im Ofen kross backen. Nun müssen Sie nur noch das Brot bestreichen und genießen.
Der einfachste Klassiker unter den Nudelgerichten ist nicht etwa Pasta mit Tomatensauce, sondern Spaghetti Aglio e Olio. Was Sie dazu brauchen? Nicht viel: mehrere Esslöffel Olivenöl, vier bis fünf kleingeschnittene Knoblauchzehen und Peperoni in einer Pfanne erhitzen und ziehen lassen. Dann die gekochten Spaghetti hinzugeben und mit etwas Parmesan bestreuen.