Der Dezember läutet die Weihnachtszeit ein, und spätestens mit dem ersten Advent befinden sich die meisten Deutschen gedanklich schon bei ihren Familien und Freunden. Geschenke müssen gekauft, der Weihnachtsbraten vorbereitet und Einladungskarten geschrieben werden. Diesem Stress müssen Sie sich nicht jedes Jahr aussetzen – fliegen Sie doch einfach mal weg.

Lesen Sie auch: Das sind die besten Reiseziele für das gesamte Jahr

Ob sportlicher Aktivurlaub, Städtetrip oder Weihnachten unter Palmen, gönnen Sie sich einen wohlverdienten Urlaub zum Abschluss des Jahres und entfliehen Sie den Verpflichtungen des Alltags. Wir haben einige der besten Reiseziele im Dezember für Sie zusammengestellt, von denen Sie sich inspirieren lassen können.

Wintersport in den Alpen – Top-Reiseziele im Dezember mit hoher Schneegarantie

Der Dezember ist der Monat des kalendarischen Winteranfangs, und mit dem ersten Schnee wird bei vielen Wintersportbegeisterten der Drang nach Adrenalin wach. Zusammen mit dem Januar und dem Februar bildet er die Hauptreisezeit für Wintersportler. Doch wohin im Dezember? Die Grundlage für einen unvergesslichen Skiurlaub ist natürlich der Schnee.

Ob auf Skiern, Snowboard, Kufen oder in Schneeschuhen – so richtig Spaß macht der Winterurlaub erst, wenn die Umgebung unter einer dicken weißen Decke begraben ist. Das ist im Dezember noch nicht überall der Fall, und eine verbindliche Vorhersage kann meist nicht gegeben werden. Als eines der Gebiete mit der höchsten Schneegarantie und dem besten Skierlebnis gilt Zermatt in der Schweiz. Am nordöstlichen Fuß des Matterhorns gelegen, profitiert die kleine Gemeinde von der einzigartigen Kulisse des Berges.

Zermatt bildet auf 1.620 Metern Höhe das touristische Zentrum des Schweizer Kantons Wallis. Mit insgesamt 360 Pisten- und 400 Wanderwegkilometern wird Urlaubern hier eine große Vielfalt an Abfahrten mit unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen, Funparks und Wanderrouten geboten. In dem Kurort selbst warten viele Freizeitaktivitäten und Einkaufsmöglichkeiten auf Sie. So können Sie beispielsweise ein leckeres Fondue in einem Iglu-Dorf genießen oder sich zum Curling mit Freunden verabreden. In der Bahnhofstraße befinden sich zahlreiche Geschäfte, die zum ausgiebigen Shopping vor traumhafter Alpenkulisse einladen.

Ähnlich zauberhaft geht es bei einem Urlaub im Dezember in Österreich zu. Die Tourismusregion Serfaus-Fiss-Ladis gilt als beliebtestes Skigebiet des Landes und besticht mit über 200 Kilometern Piste. Mehr als die Hälfte dieser Strecke kann künstlich beschneit werden, sodass die Pisten auch bei einem milden Winterbeginn befahrbar sind. Skilangläufer befinden sich hier im siebten Himmel, denn auf rund 120 Kilometern sind die Loipen für sie präpariert. Breite, größtenteils mittelschwere Abfahrtspisten laden zum Carven ein und ermöglichen eine friedliche Koexistenz von Ski- und Snowboardfahrern. Und wem die Pisten noch nicht den nötigen Adrenalinkick verschaffen, der wird spätestens mit dem Fisser Flieger und der Skywing süchtig machende Momente der Schwerelosigkeit erleben.


Dem Winter davonfliegen: Thailand als Reiseziel im Dezember überwältigend

Für all jene, die dem Winter lieber die kalte Schulter zeigen, empfehlen wir eine Reise in wärmere Gefilde. Auf der Südhalbkugel beginnt im Dezember der Sommer, und in der Nähe des Äquators setzt mancherorts die Trockenzeit mit hohen Temperaturen und geringen Niederschlägen ein.

Eine der besten Destinationen für diesen Monat bietet das südostasiatische Königreich Thailand, speziell die Paradies-Insel Phuket. Thailands größtes Eiland zählt zu den beliebtesten Urlaubsregionen der Welt. Auf kilometerlangen weißen Sandstränden lassen sich die Durchschnittstemperaturen von 28 °C gut ertragen. Durch die geringen Schwankungen des tropischen Klimas ändern sich diese Temperaturen im Laufe des Tages nur geringfügig. Auch nachts sind 25 °C keine Seltenheit.

Da tut eine Abkühlung in der Andamanensee, einem Randmeer des Indischen Ozeans, überaus gut. Von dort aus hat man einen malerischen Blick auf die Kalksteinfelsen, aus denen sich das Profil der Insel ergibt. Ein besonderes touristisches Highlight befindet sich auf dem Gipfel des Khao Nakkerd. Dort thront eine 45 Meter hohe Buddha-Statue, die einen fabelhaften Ausblick über die Chalong-Bucht und das Meer mit seinen vorgelagerten Inseln bietet.

Ein perfektes Sommer-Urlaubsziel im Dezember ist auch die drittgrößte Insel Thailands: Auf Ko Samui herrschen ähnlich klimatische Bedingungen wie auf Phuket. Das kristallklare Wasser des Golfs von Thailand sowie die vielfältige Meeresfauna machen aus dem 233 Quadratkilometer großen Eiland ein Paradies für Wassersportler. Vor allem Taucher kommen auf ihre Kosten und finden in einer der 12 Basen das benötigte Equipment und Know-how für den nächsten Entdeckungsgang.

Der bekannteste Strand Ko Samuis ist der an der Ostküste gelegene Chaweng Beach. An der sechs Kilometer langen Strandpromenade gibt es ins Wasser gebaute Bambushütten, 5-Sterne-Hotelanlagen und die angesagtesten Diskotheken – hier pulsiert das Leben. Wer es lieber etwas ruhiger mag, der kann sich im Samui Butterfly Garden entspannen und sich an dem bunten Treiben Hunderter Schmetterlinge erfreuen.

Auch der Wasserfall von Na Mueang ist eine touristische Attraktion. An seinem Fuß befindet sich ein kleiner Pool, in dem Sie sich gut abkühlen können. Einen spektakulären Ausblick erhalten Sie von der oberen Ebene der Kaskade. Sie können gemütlich hochwandern oder sich auf dem Rücken eines Elefanten hochtragen lassen – ein Highlight Ihrer Reise im Dezember.

Sommerliche Reiseziele im Dezember auch ohne lange Flugzeiten

Mit knapp 14 Stunden Flugzeit liegt Thailand nicht gerade um die Ecke. Wem das für einen Urlaub im Dezember zu lang ist, der findet sein Sommerglück auch nicht ganz so weit entfernt gelegen. Etwa 200 Kilometer vor der Westküste Marokkos befinden sich die Kanarischen Inseln. Die Inselgruppe ist nur rund fünf Flugstunden von Deutschland entfernt und gehört zu Spanien. Auf allen Inseln herrscht ganzjährig ein sehr mildes Klima.

Die meisten Sonnenstunden im Dezember erreicht aber Gran Canaria. Sieben Stunden pro Tag scheint hier die Sonne und sorgt für sommerliche Luft- und Wassertemperaturen von bis zu 23 °C. Sollten Sie einen der durchschnittlich 11 Regentage im Dezember erwischen, lässt sich diese Zeit gut in einem der vielen Spas oder Wellnesszentren der Insel überbrücken. Der Aloe Spa und das Corallium in der Gemeinde San Bartolomé de Tirajana beispielsweise sorgen dafür, dass Sie sich auch abseits der traumhaften Strände der Insel sehr gut erholen können. Auf Gran Canaria verblasst die Hektik des Alltags, sodass Sie physisch und psychisch gestärkt ins neue Jahr durchstarten können.

Egal, für welches Reiseziel Sie sich im Dezember entscheiden: Wir wünschen Ihnen eine erholsame Urlaubszeit!  © 1&1 Mail & Media