Jörg Haider

Jörg Haiders Witwe und seinen Töchtern droht ein erneutes Gerichtsverfahren: Laut Entscheid des Obersten Gerichtshofs ist eine persönliche Haftung nicht ausgeschlossen. Damit kann die frühere Kärntner Landesholding Geld zurückfordern, das mutmaßlich zur illegalen Parteienfinanzierung gedient hat.

Ex-Strabag-Chef Hans-Peter Haselsteiner will den Teufel mit dem Beelzebub austreiben: Er finanziert eine populistische Kampagne gegen den Populisten Norbert Hofer. Der Schuss könnte nach hinten losgehen.

21 Prozent der Österreicher wünschen sich eine Neuauflage der Koalition von ÖVP und FPÖ. Die einst umstrittene Regierung brachte Reformen auf den Weg. Doch im Nachhinein prägend waren Karl-Heinz Grassers Skandale und das giftige Erbe der Hypo.

Während Präsidentschaftskandidat Norbert Hofer gefühlt täglich in den Medien präsent ist, geht der einst medial so umtriebige FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache zwischen den Zeilen verloren - hat es den Anschein. Es liegt also auf der Hand zu fragen, ob Hofer Strache nicht allmählich den Rang abläuft.

Ex-FPÖ-Landesrat Harald Dobernig ist zu zwei Jahren teilbedingter Haft verurteilt worden. Der ehemalige freiheitliche Landesrat hat vor Gericht ein Teilgeständnis abgelegt.

Norbert Hofer und das mysteriöse NLP: Was hat es mit der Technik auf sich und was macht die Kommunikation der FPÖ erfolgreich? Wir haben bei Kommunikationsexperte Dr. Walter Otto Ötsch nachgefragt.

Mit dem Triumph der FPÖ beim Vorentscheid um das Amt des Bundespräsidenten in Österreich sehen sich Parteien von Rechtsaußen in Europa beflügelt. Das sagt die internationale Presse.

FPÖ-Kandidat Norbert Hofer hat bei der Bundespräsidentenwahl einen historischen Sieg für die Blauen eingefahren. Nach dem ersten Wahlgang liegt er mit über 36 Prozent der Stimmen an der Spitze. Mit ihm in die Stichwahl am 22. Mai geht Ex-Grünen-Chef Alexander Van der Bellen. Die Pressestimmen zum Polit-Beben.

In der dritten und letzten Folge der "Wahlfahrt" chauffiert Hanno Settele die Bundespräsidentschaftskandidaten Andreas Khol (ÖVP) und Rudolf Hundstorfer (SPÖ). Auch wenn sich einer der beiden mit dem TV-Format nicht recht anfreunden kann, sind die beiden politisch gar nicht so weit auseinander.

Dieses Jahr ist es acht Jahre her, dass der Rechtspopulist Jörg Haider tödlich verunglückte. Die Spekulationen um die Todesursache sind seitdem weniger geworden, ganz aufgehört haben sie nie. Ein Überblick zu den abstrusesten Theorien – und ein Erklärungsversuch, warum wir so anfällig für Verschwörungstheorien sind.

Empört bis entsetzt haben deutsche Politiker auf die Forderung der der AfD reagiert, im Extremfall Schusswaffen gegen Flüchtlinge einzusetzen. Ganz nüchtern analysierte das nun Politikwissenschaftler Florian Hartleb: Die Partei verhalte sich "ganz typisch", sagt er im Interview mit "n-tv".

"Verschaukelt" haben sich am Donnerstag die Abgeordneten im Hypo-Untersuchungsausschuss gefühlt. Jörg Haiders früherer "Schatzmeister" Harald Dobernig war zwar diesmal der Ladung gefolgt, sein wiederholtes Ausweichen auf Fragen führte aber dazu, dass die Sitzung wieder und wieder unterbrochen werden musste.

Ein Spaziergang im Burgarten, bei dem angeblich die heikle Situation der Hypo besprochen wurde: Das war eines der Hauptthemen am Mittwoch im U-Ausschuss. Prominenter Gast war Ex-Bundeskanzler Wolfgang Schüssel (ÖVP). Bei der Befragung gab er sich genervt bis selbstbewusst, wies die Fragenden zurecht und erklärte, von den Swap-Verlusten erst aus den Medien erfahren zu haben.

Andere Themen bleiben reine Randnotizen. Im ORF-Sommergespräch kommt FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache doch immer wieder auf ein Thema zurück: Ausländer.

Mit rechtspopulistischen Parolen wie "Neue Wohnungen statt neue Moscheen" hat die FPÖ bei den Landtagswahlen in der Steiermark und im Burgenland enorme Erfolge gefeiert. Die Folgen sind in ganz Österreich zu spüren.

Seit 1945 gab es in der Zweiten Republik insgesamt sieben Mal vorgezogene Wahlen zum Nationalrat. Warum eigentlich?