• Die deutsche Nationalmannschaft startet am 21. Mai in die Eishockey-Weltmeisterschaft, die im lettischen Riga ausgetragen wird
  • In der Gruppenphase trifft Deutschland unter anderem auf die Titelfavoriten Kanada und Finnland
  • Die Stars, der Modus, alle Favoriten: Wir beantworten die wichtigsten Fragen zur WM

Mehr Sportthemen finden Sie hier

Nachdem die Eishockey-Weltmeisterschaft im vergangenen Jahr aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden musste, geht es nun wieder auf das Eis. Wir liefern die wichtigsten Informationen vor der Weltmeisterschaft 2021.

Wie stark ist die deutsche Nationalmannschaft?

Deutschland zählt zu den aufstrebenden Eishockey-Nationen. Der Deutsche Eishockey-Bund (DEB) hat sich das Ziel gesetzt, bis zum Jahre 2026 eine Top-Nation zu sein und regelmäßig um die Medaillen mitzuspielen.

Bei den Olympischen Winterspielen im Jahre 2018 gewann Deutschland bereits sensationell die Silbermedaille. Bei der zurückliegenden Weltmeisterschaft im Jahre 2019 belegte Deutschland den sechsten Platz. Dies war das beste Abschneiden bei einer WM nach dem Jahr 2010.

In Leon Draisaitl von den Edmonton Oilers verfügt Deutschland über einen der besten Spieler der Welt. Allerdings wird der Stürmer bei der WM zumindest in den ersten Spielen definitiv nicht dabei sein, weil er in der NHL die Playoffs bestreitet. Je nach Abschneiden der Oilers könnte Draisaitl aber noch zur deutschen Mannschaften stoßen. Der Großteil des Kaders besteht aus Akteuren, die in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) aktiv sind.

Bundestrainer Toni Söderholm blickt der WM zuversichtlich entgegen und sagte im Gespräch mit unserer Redaktion: "Wir brauchen uns vor keinem Gegner zu verstecken. Unsere Spieler haben das Selbstvertrauen, jeden Gegner besiegen zu können."

Welche Spieler sind die Stars der deutschen Nationalmannschaft?

Den bekanntesten Namen dürfte Tom Kühnhackl haben. Der 29-Jährige ist der Sohn der deutschen Eishockey-Ikone Erich Kühnhackl. Tom Kühnhackl gewann in der nordamerikanischen Profiliga NHL in den Jahren 2016 und 2017 jeweils mit den Pittsburgh Penguins den Stanley Cup. Zuletzt war er in der zweitklassigen AHL für die Bridgeport Sound Tigers aktiv.

Der erfahrenste Spieler der deutschen Nationalmannschaft ist Moritz Müller von den Kölner Haien, der bereits 158 Länderspiele bestritten hat.

Für Torgefahr dürfte unter anderem Marcel Noebels sorgen, der mit den Eisbären Berlin gerade erst die Deutsche Meisterschaft gewann. Noebels war in der regulären Saison mit 42 Scorer-Punkten (Tore und Assists zusammengerechnet) der effektivste Spieler seiner Mannschaft.

Welche Nationen sind die Favoriten auf den WM-Sieg?

Der deutsche Bundestrainer Toni Söderholm zählte im Gespräch mit unserer Redaktion die Nationalmannschaften von Russland, Kanada, Finnland und Schweden zum Favoritenkreis.

Finnland gewann vor zwei Jahren die Weltmeisterschaft im slowakischen Bratislava und ist somit der Titelverteidiger. Russland ist mit 27 WM-Titeln der Rekordsieger. Dahinter folgt Kanada mit 26 Weltmeisterschafts-Triumphen.

Deutschland wurde noch nie Weltmeister, gewann aber jeweils zweimal die Silber- und die Bronzemedaille.

Eishockey, Eishockey-WM, Spielplan, Lettland, Riga, 2021
Zwischen dem 21. Mai und dem 6. Juni 2021 wird im lettischen Riga der Eishockey-Weltmeister ermittelt. Dies ist der Turnierplan. Die deutsche Mannschaft spielt in der Gruppe B zunächst gegen Italien, Norwegen, Kanada, Kasachstan, Finnland, die USA und Gastgeber Lettland.

Wie funktioniert der Modus bei der Weltmeisterschaft?

16 Nationen nehmen an der Endrunde der Weltmeisterschaft teil.

Teilnahmeberechtigt an der sogenannten Top-Division sind die 14 besten Mannschaften der Weltmeisterschaft 2019 sowie die beiden Erstplatzierten der Division I Gruppe A. Dies ist die zweithöchste Spielklasse hinter der Top-Division.

Bei der Weltmeisterschaft bestreiten zwei Gruppen mit jeweils acht Mannschaften die Vorrundenphase. Jede Mannschaft hat dadurch sieben Vorrundenspiele zu bestreiten.

Die jeweils vier bestplatzierten Teams der beiden Gruppen qualifizieren sich für das Viertelfinale. Bei Punktgleichheit entscheidet der direkte Vergleich. Ab dem Viertelfinale wird im K.o.-Modus gespielt.

Welche Schutzmaßnahmen wurden getroffen, um einen Corona-Ausbruch zu verhindern?

Der Weltverband IIHF schreibt vor, dass ein Spieler erst in einem WM-Spiel zum Einsatz kommen darf, wenn er sich drei Tage in einer Einzel- sowie drei Tage in einer Team-Quarantäne befand. Alle Teams werden im gleichen Hotel untergebracht.

Wieso wird das Turnier lediglich im lettischen Riga ausgetragen?

Ursprünglich war geplant, dass die Weltmeisterschaft parallel in Minsk (Weißrussland) und Riga (Lettland) stattfindet. Aufgrund der umstrittenen Wiederwahl des weißrussischen Präsidenten Alexander Lukaschenko sowie der Corona-Pandemie wurde Weißrussland die Austragung allerdings entzogen.

Wann spielt die deutsche Nationalmannschaft und wo werden die Spiele übertragen?

Die Spiele der deutschen Nationalmannschaft werden live im Free-TV auf Sport1 übertragen. Hier die Spiele der DEB-Auswahl in der Gruppenphase:

  • 21. Mai 2021 um 15:15 Uhr: Deutschland - Italien
  • 22. Mai 2021 um 11:15 Uhr: Norwegen – Deutschland
  • 24. Mai.2021 um 19:15 Uhr: Deutschland – Kanada
  • 26. Mai 2021 um 15:15 Uhr: Kasachstan – Deutschland
  • 29.Mai 2021 um 19:15 Uhr: Finnland – Deutschland
  • 31. Mai 2021 um 15:15 Uhr: USA – Deutschland
  • 01.Juni 2021 um 19:15: Deutschland – Lettland

Verwendete Quellen:

  • Interview mit Toni Söderholm
  • sport1.de: So läuft die Eishockey-WM
  • deb-online.de: Herren-Nationalmannschaft

Präsident auf Eis: Putin tritt bei Eishockey-Match an

Wladimir Putin hat sich am Montag aufs Glatteis gewagt. Russlands Präsident schnürte die Schlittschuhe und nahm in Sotschi an einem Eishockey-Match teil. Die Partie hat schon Tradition.
Teaserbild: © picture alliance/dpa/Timm Schamberger