Nico Rosbergs Rücktritt aus der Formel 1 schlägt weiter hohe Wellen. Nun hat sich auch der Facebook-Account von Ex-Teamkollege Michael Schumacher geäußert.

Michael Schumacher findet die Entscheidung von Nico Rosberg, als Formel-1-Weltmeister zurückzutreten überraschend und mutig zugleich. Auf seinem Facebook-Account, der von seiner Managerin Sabine Kehm betrieben wird, ist zudem ein Video-Werbespot zu sehen, der eine Anspielung auf die Rivalität der beiden ehemaligen Teamkollegen ist.

Rosberg war in der gemeinsamen Zeit bei Mercedes öfter Schumachers Psychospielchen ausgesetzt. So wollte der Rekordweltmeister vor einem Qualifying in Monaco verhindern, dass Rosberg auf Toilette gehen konnte.


(ms)