• Neuzugang bei Bochum: Der Bundesligist hat den ukrainischen Nationalspieler Ivan Ordets von Dinamo Moskau verpflichtet.
  • Der Club profitierte dabei von der FIFA-Sonderregelung.

Mehr Fußballthemen finden Sie hier

Fußball-Bundesligist VfL Bochum hat den ukrainischen Nationalspieler Ivan Ordets von Dinamo Moskau verpflichtet. Der Club profitierte dabei von der FIFA-Sonderregelung, die besagt, dass Verträge von ausländischen Profis, die in Russland spielen, bis zum 30. Juni 2023 ausgesetzt werden. Der 30 Jahre alte Innenverteidiger erhält demnach beim Revierclub einen Vertrag bis zum Saisonende. "Wir werden ihn schnellstmöglich an die Mannschaft heranführen, dafür bietet das Trainingslager den optimalen Rahmen", sagte Bochums Geschäftsführer Sport Sebastian Schindzielorz.

Beim Aufbruch ins Trainingslager in Südtirol fehlten am Sonntag die VfL-Spieler Moritz Römling, Luis Hartwig und Jacek Goralski. Römling und Hartwig sind für Vertragsverhandlungen freigestellt. Neuverpflichtung Goralski muss sich einem operativen Eingriff am Auge unterziehen. Der Pole soll nach dem Trainingslager wieder zur Mannschaft stoßen.  © dpa

Robert Lewandowski

Causa Lewandowski: Für Ex-DFL-Chef Rettig "riecht es nach Trennung"

Der ehemalige DFL-Geschäftsführer Andreas Rettig glaubt nicht an eine Zukunft von Robert Lewandowski in der Bundesliga. Der Fußball-Funktionär gehe nicht davon aus, dass die Fans sich in der kommenden Saison auf den Polen im Bayern-Sturm freuen dürfen.