• Die Freude über den Last-Minute-Klassenerhalt war riesig beim VfB Stuttgart.
  • Beim nach dem Schlusspfiff folgenden Platzsturm wurden allerdings mehrere Menschen verletzt.
  • Auch zu Festnahmen kam es.

Mehr aktuelle News zur Bundesliga finden Sie hier

Beim Platzsturm nach dem erreichten Klassenerhalt des VfB Stuttgart in der Fußball-Bundesliga sind mehrere Menschen verletzt worden. Das meldete die Stuttgarter Polizei im Anschluss an den 2:1 (1:0)-Sieg des VfB gegen den 1. FC Köln. Mindestens ein Fan musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Aber auch schon vor dem Anpfiff kam es nach Angaben der Polizei zu Zwischenfällen. Einsatzkräfte mussten Fanlager trennen, nachdem Heimfans offenbar Flaschen und Pyrotechnik in Richtung der Beamten geworfen hatten. Dabei wurde eine Person leicht verletzt. Die Polizisten setzten Pfefferspray ein und nahmen einen 23-Jährigen vorläufig fest. Darüber hinaus schlugen unbekannte mutmaßliche VfB-Fans zwei Kölner Anhänger und raubten einen Schal sowie eine Jacke.

Bildergalerie starten

Legenden Völler und Zorc feiern Abschied: Die emotionalen Bilder vom letzten Spieltag

Rudi Völler bei Bayer 04 Leverkusen und Michael Zorc bei Borussia Dortmund haben jeweils eine Ära geprägt. Nun geht ihre Zeit bei den Vereinen zu Ende. Ein emotionaler Abschied war da vorprogrammiert. Die Bilder. (Mit Material der dpa)

Fan zu Boden geschlagen

Während des Spiels zündeten die Kölner Fans mehrfach Pyrotechnik. Die Beamten wollen die Aufnahmen davon nun auswerten. Nach Abpfiff stürmten dann mehrere Tausend Stuttgarter Fans den Platz. Dabei soll ein 48-Jähriger einen bislang unbekannten Mann zu Boden geschlagen haben, woraufhin dieser bewusstlos liegen blieb. Die Beamten nahmen den Tatverdächtigen fest, während Rettungskräfte den Verletzten zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus brachten, wie es in der Mitteilung weiter hieß.  © dpa

Nkunku, RB Leipzig, Bundesliga, Fußball
Bildergalerie starten

Wenig Bayern, dafür Vielfalt: Das ist die beste Elf der Bundesliga-Saison

Die Saison 2021/22 in der Bundesliga ist vorüber. Der FC Bayern ist Meister, spielte dennoch keine vollends überragende Saison. Das spiegelt sich auch im Team der Saison wider.