Bundesliga: Live-Ticker - alle Spiele live

Aktualisieren
1. FC Köln - FC Schalke 04 (90.)

Fazit:
Der 1. FC Köln und der FC Schalke 04 trennen sich mit einem 1:1 und vor allem die Gäste dürfen darüber nicht glücklich sein. Die Mannschaft von Markus Weinzierl ging bereits nach 65 Sekunden durch Alessandro Schöpf in Führung und dominierte weite Teile der ersten Halbzeit. Trotzdem kamen die Kölner durch ihren Top-Torjäger Anthony Modeste zum Ausgleich (43.). Nach der Pause begegneten sich beide Mannschaften auf Augenhöhe. Trotzdem hatte Schalke zwei Riesenchancen, um das Spiel doch noch für sich zu entscheiden. Burgstaller (76.) und Choupo-Moting (80.) scheiterten aber aus aussichtsreicher Position. Schalke tritt in der Tabelle damit weiterhin auf der Stelle, ist nun Zehnter. Köln hingegen kann die Patzer der Konkurrenz nicht nutzen und ist weiterhin Siebter. Nächste Woche reisen die Domstädter nach Leipzig. Schalke empfängt zunächst am Mittwoch PAOK Saloniki zum Rückspiel in der Europa League, ehe es dann am kommenden Sonntag gegen Hoffenheim geht. Schönen Abend noch!

1. FC Köln - FC Schalke 04 (90.)

Spielende

1. FC Köln - FC Schalke 04 (90.)

Heintz hat den Lucky Punch auf dem Fuß! Freistoß vom linken Strafraumeck für die Hausherren. Rausch schlägt die Kugel an den langen Pfosten, wo Heintz gegen Kehrer mit der Hüfte zum Abschluss kommt. Drüber! Es wäre ohnehin Abseits gewesen und hätte nicht gezählt.

1. FC Köln - FC Schalke 04 (90.)

Markus Weinzierl nimmt Zeit von der Uhr und bringt Thilo Kehrer für den starken Nabil Bentaleb. 90 Sekunden noch.

1. FC Köln - FC Schalke 04 (90.)

Spielerwechsel bei FC Schalke 04
Thilo Kehrer kommt für Nabil Bentaleb

1. FC Köln - FC Schalke 04 (90.)

Drei Minuten Nachspielzeit werden angezeigt.

1. FC Köln - FC Schalke 04 (87.)

Freistoß aus 30 Metern für die Schalker. Diesmal ist es nicht Naldo, der die Kugel tritt, sondern Bentaleb. Doch dieser Ball landet sicher und ohne Gefahr in den Armen von Kessler. Zu unplatziert geschossen von Bentaleb.

1. FC Köln - FC Schalke 04 (85.)

Die letzten fünf Minuten der regulären Spielzeit laufen. Beide Mannschaften wollen den Sieg, doch war Schalke in den letzten Minuten deutlich näher dran. Geht hier noch was für eines der beiden Teams?

1. FC Köln - FC Schalke 04 (82.)

Gelbe Karte für Alessandro Schöpf (FC Schalke 04)
Foul im Mittelfeld. Dafür sieht der Österreicher Gelb.

1. FC Köln - FC Schalke 04 (81.)

Köln bettelt in diesen Minuten um den Gegentreffer! Diesmal muss Kessler gegen Meyer retten. Aus 15 Metern kommt der Schalker zum Schuss, scheitert aber am Kölner Schlussmann. Tolle Parade des Horn-Stellvertreters. Die Gäste wollen jetzt mit aller Macht den Sieg. Der FC hingegen wackelt bedenklich!

1. FC Köln - FC Schalke 04 (80.)

Choupo-Moting muss es machen! Erneut bringt ein Geistesblitz von Bentaleb die Riesenchance für Schalke! Mit seinem Pass setzt der algerische Nationalspieler Kolašinac links im Strafraum in Szene. Dieser gibt gegen Sørensen nochmal flach an den Elfmeterpunkt, doch dort zielt Choupo-Moting in Bedrängnis drüber! Das muss eigentlich das Tor für Schalke sein.

1. FC Köln - FC Schalke 04 (78.)

Kurz nach seiner Großchance muss Guido Burgstaller vom Feld. Es war auch die erste Aktion, in der der Stürmer wirklich gefährlich wurde. Ansonsten lief das Spiel hauptsächlich am Winterneuzugang aus Nürnberg vorbei. Für Burgstaller ist nun Eric Maxim Choupo-Moting neu dabei.

1. FC Köln - FC Schalke 04 (78.)

Spielerwechsel bei FC Schalke 04
Eric Maxim Choupo-Moting kommt für Guido Burgstaller

1. FC Köln - FC Schalke 04 (76.)

Burgstaller verpasst die erneute Führung! Starker Pass von Bentaleb genau im richtigen Moment zum gestarteten Burgstaller. Links vor Kessler zieht der Österreicher freistehend ab, zielt aber um Zentimeter am langen Pfosten vorbei! Da haben nicht wenige Gästefans den Ball schon drin gesehen. Glück für den FC!

1. FC Köln - FC Schalke 04 (75.)

Peter Stöger wechselt nun auch zum ersten Mal und bringt Simon Zoller für Miloš Jojić. Bei seinem ersten Startelfeinsatz seit dem vierten Spieltag konnte der Serbe nur selten auf sich aufmerksam machen. Eine Bewerbung für weitere Startelfeinsätze sieht jedenfalls anders aus.

1. FC Köln - FC Schalke 04 (75.)

Spielerwechsel bei 1. FC Köln
Simon Zoller kommt für Miloš Jojić

1. FC Köln - FC Schalke 04 (73.)

Freistoß aus 25 Metern. Das ist eine Sache für Naldo! Der Brasilianer kommt mit seinem Schuss zwar an der Mauer vorbei, stellt Kessler damit aber nicht vor Probleme. Da war nicht genügend Kraft hinter.

1. FC Köln - FC Schalke 04 (72.)

Gelbe Karte für Frederik Sørensen (1. FC Köln)
Sørensen legt den gestarteten Goretzka 25 Meter vor dem eigenen Tor, bevor der Schalker Schlimmeres anrichten kann. Es ist die fünfte Gelbe Karte für den Dänen. Damit fehlt er nächste Woche in Leipzig.

1. FC Köln - FC Schalke 04 (70.)

Osako mit einem tollen Schuss! 25 Meter vor dem Tor verschafft sich der Angreifer mit einer feinen Bewegung Platz und zieht anschließend per Flatterschuss ab. Fährmann fliegt vergebens, doch verzieht Osako nur knapp um einen halben Meter! Tolle Aktion des Japaners.

1. FC Köln - FC Schalke 04 (69.)

Sead Kolašinac bekommt an der Seitenlinie im Zweikampf mit Paweł Olkowski unabsichtlich die Schulter des Kölners ins Gesicht und muss danach behandelt werden. Der bosnische Nationalspieler wirkt doch sehr benommen. Das wäre ein herber Rückschlag für die Königsblauen, wenn Kolašinac nicht weitermachen könnte.

1. FC Köln - FC Schalke 04 (67.)

Markus Weinzierl nimmt den ersten Wechsel des Spiels vor. Max Meyer ersetzt den Vorbereiter des zwischenzeitlichen 1:0, Daniel Caligiuri. Der neue Mann soll dem Offensivspiel der Gäste wieder neuen Schwung verleihen.

1. FC Köln - FC Schalke 04 (67.)

Spielerwechsel bei FC Schalke 04
Max Meyer kommt für Daniel Caligiuri

1. FC Köln - FC Schalke 04 (66.)

Die Partie plätschert seit gut zehn Minuten relativ ereignislos vor sich hin. Wenn was geht, dann nach einem ruhenden Ball. Ansonsten neutralisieren sich beide Mannschaften derzeit doch sehr im Bereich rund um den Mittelkreis.

1. FC Köln - FC Schalke 04 (63.)

Freistoß von der rechten Seite für die Gäste. Schöpf tritt die Kugel mit viel Gefühl in die Mitte. Dort kommt Höwedes zum Kopfball, doch kann Modeste diesen im eigenen Strafraum souverän klären. Nicht nur vorne, sondern auch hinten ist der Franzose eine Waffe.

1. FC Köln - FC Schalke 04 (60.)

Rausch schießt den fälligen Freistoß über die Mauer hinweg in Richtung Fährmann. Dieser kann den unplatzierten Versuch des Kölners aber ohne Mühe parieren. Das kann Rausch besser.

1. FC Köln - FC Schalke 04 (59.)

Gelbe Karte für Naldo (FC Schalke 04)
Höger erobert den Ball im Mittelfeld und spielt weiter zu Modeste. Dieser wird 30 Meter vor dem Schalker Tor von Naldo gelegt. Gelb für den Brasilianer.

1. FC Köln - FC Schalke 04 (58.)

Schalke versucht sich in diesen Minuten mit ausgiebigem Ballbesitz die nötige Ruhe zurückzuholen. Seit dem Kölner Ausgleich ist es ein Spiel auf Augenhöhe mit Chancen auf beiden Seiten. Wirklich zwingend wurde aber noch keines der beiden Teams seit Wiederanpfiff.

1. FC Köln - FC Schalke 04 (55.)

Wieder hat Osako ganz viel Platz im Mittelfeld, wieder steckt der Japaner super durch zu Modeste. Dieser will die Kugel am Strafraum noch an Badstuber vorbeilegen, läuft auf den Schalker Verteidiger auf und fällt. Kein Freistoß für den FC. Richtig gesehen!

1. FC Köln - FC Schalke 04 (53.)

Da verweigert Schiedsrichter Stieler den Schalkern eine exzellente Freistoßposition. Heintz bringt Schöpf 20 Meter vor dem Kölner Tor klar zu Fall. Stattdessen gibt es den Freistoß in die andere Richtung. Fehlentscheidung des Unparteiischen.

1. FC Köln - FC Schalke 04 (51.)

Gelbe Karte für Benjamin Stambouli (FC Schalke 04)
Taktisches Foul von Stambouli am gegnerischen Strafraum, um einen Konter zu unterbinden. Gelb.

1. FC Köln - FC Schalke 04 (48.)

Da hat Marco Höger Glück, dass er den Ball trifft! Gegen den gestarteten Caligiuri kommt der Ex-Schalker mit gestrecktem Bein angeflogen, trifft zuerst aber den Ball und dann den Angreifer der Königsblauen. Es gibt Freistoß für die Gäste und das ist dann auch die richtige Entscheidung.

1. FC Köln - FC Schalke 04 (46.)

Weiter geht's! Keine Wechsel auf beiden Seiten. Der angeschlagene Modeste bleibt damit also auch im Kölner Aufgebot.

1. FC Köln - FC Schalke 04 (46.)

Anpfiff 2. Halbzeit

1. FC Köln - FC Schalke 04 (45.)

Halbzeitfazit:
Köln und Schalke gehen mit einem 1:1 in die Kabinen. Die Hausherren dürfen sich dabei wieder einmal bei ihrem Torjäger vom Dienst bedanken. Mit seinem 17. Saisontor gleicht Anthony Modeste kurz vor der Pause aus (43.) und macht damit eine bis dahin sehr schwache Kölner Leistung vergessen. Und das, obwohl er aufgrund einer Schulterverletzung aus der 20. Minute nur noch mit angewinkeltem linken Arm herumläuft. Wenn es jedoch zuvor gefährlich wurde, geschah dies immer auf der anderen Seite des Feldes. Die Schalker legten bereits nach 65 Sekunden durch Schöpf vor, verpassten in der Folge aber den zweiten Treffer. Goretzka traf zudem nur den Pfosten (33.). Ärgerlich für die Gäste, die dringend einen Auswärtssieg brauchen. Es bleibt hochspannend. Bis gleich!

1. FC Köln - FC Schalke 04 (45.)

Ende 1. Halbzeit

1. FC Köln - FC Schalke 04 (45.)

Fast die nächste Riesenchance für Modeste! Langer Ball aus der Kölner Hälfte genau in den Lauf des Torschützen. Vor dem Schalker Strafraum will er noch einen Haken gegen Naldo schlagen, doch eilt Höwedes gerade noch rechtzeitig zurück und kann Modeste die Kugel vom Fuß jagen, ehe er da zum Schuss gekommen wäre. Zwei Minuten Nachspielzeit.

1. FC Köln - FC Schalke 04 (43.)

Tooor für 1. FC Köln, 1:1 durch Anthony Modeste
Der kann doch gar nicht mehr richtig laufen! Dieser Anthony Modeste ist ein Phänomen! Osako behauptet den Ball im Mittelfeld, Modeste bringt sich in Stellung und bekommt die Kugel perfekt in den Lauf serviert. Aus 20 Metern zieht der Franzose wuchtig ab und versenkt die Kugel rechts unten im Netz. Keine Chance für Fährmann! Und das mit nur einem intakten Arm. Wahnsinn! Allerdings stand Modeste haarscharf im Abseits. Glück für den FC!

1. FC Köln - FC Schalke 04 (42.)

Jojić reißt die Kölner Fans aus der Lethargie! Aus fast 30 Metern packt der Serbe einen fiesen Flatterball aus, den Fährmann nur mit Mühe nach vorne abwehren kann. Modeste versucht den Abpraller zu erreichen, doch können die Gäste im letzten Moment noch klären! Immerhin mal ein offensives Ausrufezeichen der Hausherren.

1. FC Köln - FC Schalke 04 (39.)

Köln bringt offensiv überhaupt nichts auf die Reihe. Immer wieder werden die FC-Angreifer von den Schalke-Verteidigern ins Abseits gestellt oder aber die Hereingaben von Rausch über links oder Olkowski über rechts sind viel zu ungenau. Modeste und Osako hängen im Sturmzentrum der Hausherren völlig in der Luft.

1. FC Köln - FC Schalke 04 (36.)

Bentaleb chippt die Kugel aus dem linken Halbfeld in den Strafraum zu Goretzka. Dieser bekommt von Heintz einen leichten Schubser verpasst und fällt. Für einen Strafstoß reicht das aber nicht aus. Trotzdem liefern sich die beiden danach ein hitziges Wortgefecht. Schiedsrichter Stieler muss schlichten.

1. FC Köln - FC Schalke 04 (33.)

Goretzka an den Pfosten! Erneut kann Sørensen auf der Außenbahn nicht mithalten, als Schöpf auf links ganz viel Tempo aufnimmt und flach vor den Strafraum gibt. Dort kommt Goretzka ganz freistehend aus 15 Metern zum Schuss, setzt diesen aber flach an den linken Außenpfosten! Großes Glück für den FC! Das hätte bereits eine kleine Vorentscheidung sein können.

1. FC Köln - FC Schalke 04 (32.)

Nach Foul von Hector an Caligiuri gibt es Freistoß von der linken Seite für die Gäste. Schöpf schlägt die Kugel an den langen Pfosten, doch dort fängt Kessler sicher ab. Das kann der Techniker aus Österreich besser.

1. FC Köln - FC Schalke 04 (29.)

Jojić kommt jetzt zwar mal aus 20 Metern zum Schuss, setzt diesen aber weit drüber. Recht viel mehr ist derzeit nicht bei den Hausherren. Allerdings muss man auch sagen, dass diese, seitdem sich Modeste verletzt hat, quasi mit einem Mann weniger spielen.

1. FC Köln - FC Schalke 04 (27.)

Der angeschlagene Modeste läuft nur noch mit angewinkeltem linken Arm über den Platz. Fast möchte man ihm einen Schlaufenverband anlegen, damit er von seinem Schmerz erlöst wird. Ob es da noch Sinn macht, den Torjäger auf dem Platz zu lassen? Bis jetzt reagiert Stöger jedenfalls noch nicht.

1. FC Köln - FC Schalke 04 (25.)

Bislang kann Kölns Startelf-Rückkehrer Miloš Jojić noch nicht wirklich auf sich aufmerksam machen. Doch das gilt beinahe für die komplette Elf der Hausherren. Schalke macht ein richtig gutes Auswärtsspiel und führt verdient.

1. FC Köln - FC Schalke 04 (22.)

Anthony Modeste ist nun auch wieder zurück auf dem Platz. Allerdings hält sich der Franzose immer wieder die Schulter, läuft nicht wirklich rund. Allerdings ist er eben auch extrem wichtig für das Offensivspiel der Geißböcke. Also wird er wohl versuchen, den Schmerz einfach wegzulaufen.

1. FC Köln - FC Schalke 04 (21.)

Gelbe Karte für Neven Subotić (1. FC Köln)
Subotić legt Burgstaller im Mittelkreis mit einem Foul von hinten. Schiedsrichter Stieler wartet erst den Vorteil ab, zeigt dem Winterneuzugang vom BVB dann aber doch noch die Gelbe Karte.

1. FC Köln - FC Schalke 04 (20.)

Schrecksekunde für die Kölner! Anthony Modeste fällt nach einem Kopfballduell böse auf die Schulter, bleibt verletzt liegen und muss an der Seitenlinie behandelt werden. Der Torjäger des "Effzeh" scheint große Schmerzen zu haben. Fraglich, ob es da für Modeste weitergehen kann.

1. FC Köln - FC Schalke 04 (18.)

Die Hausherren laden die Gäste zum Toreschießen ein! Gleich zweimal spielt Sørensen einen katastrophalen Fehlpass. Der erste landet in den Beinen von Bentaleb, der in der Folge von links zur Flanke kommt. Diese landet erneut bei Sørensen, dessen Befreiungsschlag diesmal auf dem Fuß von Schöpf zentral vor dem Strafraum landet. Der Angreifer legt nochmal ab für Goretzka neben ihm, doch der Mittelfeldmann verzieht deutlich. Da muss Schalke mehr draus machen!

1. FC Köln - FC Schalke 04 (15.)

Eckball für Köln. Rausch schlägt die Kugel an den langen Pfosten. Dort kommt Sørensen gegen Badstuber zum Kopfball, kann diesen aber nicht mehr kontrollieren und setzt ihn klar links vorbei. Keine Gefahr.

1. FC Köln - FC Schalke 04 (13.)

Im direkten Gegenzug wieder die Gäste. Goretzka geht die rechte Seite entlang und gibt aus vollem Lauf scharf vors Kölner Tor. Dort kommt Caligiuri beinahe zum Kopfball, muss die Kugel dann aber doch passieren lassen! Es gibt Einwurf von der anderen Seite für den FC. Da war mehr drin für S04.

1. FC Köln - FC Schalke 04 (12.)

Schöner Pass von Höger in die Schnittstelle der Schalker Abwehr zu Modeste. Dieser kommt frei vor Fährmann zum Abschluss, stand beim Abspiel von Höger aber klar im Abseits. Richtig gesehen von den Unparteiischen.

1. FC Köln - FC Schalke 04 (10.)

Köln sucht nach der Ordnung und spielt sich die Kugel erst einmal in der eigenen Hälfte zu. Sobald es aber über die Mittellinie geht, erobern die Schalker sofort den Ball und versuchen schnell zu kontern. Bislang kann Markus Weinzierl hochzufrieden mit der Vorstellung seiner Mannschaft sein.

1. FC Köln - FC Schalke 04 (7.)

Schöpfs Treffer war übrigens der drittschnellste in dieser Saison. Nur Leverkusens Kampl (am 11. Spieltag gegen Leipzig) und Herthas Haraguchi (am 19. Spieltag gegen Ingolstadt) waren schneller als der Schalker.

1. FC Köln - FC Schalke 04 (5.)

Der FC ist noch überhaupt nicht angekommen in diesem Spiel. Wieder sieht Rausch gegen Schöpf nicht gut aus. Die flache Hereingabe des Torschützen wird von der Defensive der Kölner aber geklärt. Die Hausherren sollten sich schnellstens finden. Ansonsten wird Schalke hier kurzen Prozess machen.

1. FC Köln - FC Schalke 04 (4.)

Im Kölner Stadion ist es jetzt doch sehr ruhig geworden. Dabei hatte sich alles auf einen feuchtfröhlichen Abend zum Auftakt der Karnevalszeit eingestellt. Nun müssen die Geißböcke einem frühen Rückstand hinterherrennen.

1. FC Köln - FC Schalke 04 (2.)

Tooor für FC Schalke 04, 0:1 durch Alessandro Schöpf
Alessandro Schöpf vermiest die Kölner Karnevalsstimmung nur 65 Sekunden nach dem Anpfiff! Caligiuri setzt sich über links stark gegen Sørensen durch und gibt flach vor das Tor. Dort kommt Rausch gegen Schöpf einen Schritt zu spät und so muss der Österreicher die Kugel nur noch ins lange Eck schieben. Allerdings muss man da auch über Kölns Torwart Kessler sprechen. Der kam da doch sehr behäbig aus seinem Kasten. Blitzstart für die Gäste!

1. FC Köln - FC Schalke 04 (1.)

Der Ball rollt! Schiedsrichter Tobias Stieler hat die Partie auf frisch verlegtem Rasen freigegeben.

1. FC Köln - FC Schalke 04 (1.)

Spielbeginn

1. FC Köln - FC Schalke 04

Die Mannschaften sind bereit und kommen zu den Klängen der Kölner Vereinshymne hinaus auf den Rasen! Und da in der kommenden Woche in Köln die fünfte Jahreszeit beginnt, spielen die Hausherren heute in speziellen rot-weißen Karnevalstrikots. Die Gäste sind wie gewohnt in Königsblau gekleidet. Freuen wir uns auf eine hoffentlich spannende Partie!

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig (90.)

Fazit:
RB Leipzig antwortet auf die jüngsten Misserfolge mit einem 2:1-Auswärtssieg bei Borussia Mönchengladbach. Bereits in den ersten Minuten des zweiten Abschnitts konnte Ralph Hasenhüttl recht beruhigt sein, denn seine Roten Bullen konnten den 1:0-Pausenvorsprung sehr souverän verteidigen, bevor Werner in Minute 55 sogar noch das zweite Gästetor nachlegte. In der letzten halben Stunde ging es in der Hennes-Weisweiler-Allee zwar nur in eine Richtung, doch ein für Chancenfestival aber nicht sorgen. Erst nach Vestergaards Anschlusstor wurde es für die Sachsen noch einmal eng, doch am Ende konnten sie sich über die Zeit retten. Während die Roten Bullen den Rückstand auf Tabellenführer Bayern auf fünf Punkte verkürzen können, kassieren die Borussen ihre erste Rückrundenpleite und bleiben im grauen Mittelmaß hängen. Borussia Mönchengladbach tritt am Donnerstagabend in Florenz an, um den 0:1-Rückstand aus dem Hinspiel zu drehen. In der Bundesliga reist man am Sonntag zum FC Ingolstadt 04. RB Leipzig empfängt bereits in sechs Tagen den 1. FC Köln. Einen schönen Sonntag noch!

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig (90.)

Spielende

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig (90.)

... Hazards Hereingabe kann von den Gästen an der Fünferkante geklärt werden.

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig (90.)

Herrmann holt einen letzten Freistoß aus mittigen 28 Metern heraus. Diese Standardsituation dürfte die letzte Szene der Partie sein...

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig (90.)

Sabitzer fast mit der Entscheidung! Im Rahmen eines Gegenstoßes feuert der Österreicher aus zentralen 19 Metern auf die linke Ecke. Sommer rettet auf Kosten einer Ecke.

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig (90.)

Sabitzer muss nach 90 Sekunden Nachspielzeit behandelt werden. Er zieht den Zorn der Zuschauer auf sich.

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig (90.)

Jetzt gibt es für die Fohlen nur noch hohe Bälle vor den Gästekasten. Die kann Leipzig bisher aber recht unaufgeregt verteidigen.

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig (90.)

Der Nachschlag im Borussia-Park soll vier Minuten betragen.

1. FC Köln - FC Schalke 04

Schiedsrichter der Partie im wie immer bestens gefüllten und stimmungsvollen Kölner Stadion ist Tobias Stieler. Seine Assistenten an den Seitenlinien heißen Sascha Thielert und Matthias Jöllenbeck. Vierter Offizieller ist Christian Gittelmann. In einer guten Viertelstunde geht's los!

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig (87.)

RB nutzt natürlich jede Unterbrechung, um an der Uhr zu drehen. Mönchengladbach möchte spielerisch für den Ausgleich sorgen, verzichtet noch auf lange Schläge in den Sechzehner.

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig (84.)

Angefeuert vom Heimpublikum drehen die Fohlen noch einmal richtig auf. Leipzig gerät jetzt und starken Druck und kann sich kaum noch befreien. Lässt der Tabellenzweite bei der Jagd auf Tabellenführer Bayern doch noch zwei Zähler liegen?

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig (83.)

Spielerwechsel bei RB Leipzig
Dayot Upamecano kommt für Emil Forsberg

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig (81.)

Tooor für Bor. Mönchengladbach, 1:2 durch Jannik Vestergaard
Mönchengladbachs erstes Eckballtor seit Ewigkeiten bringt die Spannung zurück! Hazards Hereingabe von der rechten Fahne dreht sich vom Tor weg. Sie senkt sich auf den Schädel des Dänen, der aus gut zehn Metern mit großer Wucht in die halbrechte, obere Ecke nickt.

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig (80.)

Spielerwechsel bei Bor. Mönchengladbach
Josip Drmić kommt für Fabian Johnson

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig (78.)

Die Bemühungen sind dem Hecking-Team nicht abzusprechen, doch im letzten Felddrittel fehlt den Fohlen nicht nur das Abschlussglück, sondern eben auch das Auge für den besseren Pass. Es droht die erste Liganiederlage nach dem Trainerwechsel.

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig (77.)

Gelbe Karte für Christoph Kramer (Bor. Mönchengladbach)
Kramer stellt Sabitzer auf der rechten Abwehrseite ein Bein. Dies nimmt der Österreicher dankend an.

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig (76.)

Spielerwechsel bei RB Leipzig
Rani Khedira kommt für Naby Keita

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig (74.)

Vestergaard mit dem Hinterkopf! Der aufgerückte Innenverteidiger ist Adressat einer Herrmann-Flanke, die von der rechten Grundlinie in den Bereich zwischen Fünferkante und Elfmeterpunkt segelt. Er fällt mehr in die Hereingabe hinein, als dass er absichtlich abschließt. Das Spielgerät rauscht dennoch nur knapp am linken Pfosten vorbei.

1. FC Köln - FC Schalke 04

In den letzten sechs Gastspielen von Schalke in Köln wechselten sich die Königsblauen und die Geißböcke stets mit den Siegen ab. Folgt man dem Rhythmus auch heute, so müsste der FC als Gewinner vom Platz gehen. Vergangene Saison siegten nämlich die Schalker mit 3:1 in Köln-Müngersdorf. Und auch die jüngere Vergangenheit spricht für die Mannschaft von Peter Stöger. Vier der letzten fünf Duelle entschied der FC für sich.

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig (73.)

Gelbe Karte für Diego Demme (RB Leipzig)
Demme kommt mit seiner Grätsche gegen Kramer viel zu spät, lässt den ehemaligen Nationalspieler im halblinken Mittelfeld über die Klinge springen. Gelb ist eine angemessene Bestrafung.

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig (70.)

Mönchengladbach hat bereits in Leverkusen einen 0:2-Rückstand noch umwandeln können. So langsam benötigen die Fohlen aber einen Anschlusstreffer, damit die Chance auf einen Punktgewinn einigermaßen realistisch ist.

1. FC Köln - FC Schalke 04

Während die Kölner die ganze Woche über frei hatten, befindet sich Schalke schon wieder im Europapokal-Rhythmus. Nach dem 3:0 in Saloniki rotiert Markus Weinzierl deshalb auf zwei Positionen: Holger Badstuber ersetzt Matija Nastasić in der defensiven Dreierkette. Zudem kehrt Nabil Bentaleb nach kurzer Verletzung zurück. Für ihn muss Max Meyer wieder auf die Bank. Dort sitzt heute auch wieder Torjäger Klaas-Jan Huntelaar. Der Niederländer ist derzeit nur zweite Wahl hinter Winterneuzugang Guido Burgstaller und muss sich nach auskurierter Verletzung weiterhin gedulden.

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig (67.)

Gelbe Karte für Thorgan Hazard (Bor. Mönchengladbach)
Hazard holt sich seine erste Gelbe Karte in dieser Saison für ein taktisches Foul ab. Er bringt Forsberg auf der rechten Abwehrseite zu Fall, damit ein schneller Gegenstoß der Gäste nicht erneut im Netz hinter Sommer sammelt.

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig (67.)

Hasenhüttl nimmt mit Burke einen offensiven Akteur herunter und bringt mit Kaiser einen Mann, der mehr nach hinten arbeiten soll. Bei RB steht jetzt die Defensive ganz klar im Vordergrund. Das Angriffsspiel kann auf Konter reduziert werden.

1. FC Köln - FC Schalke 04

Kommen wir zu den Aufstellungen. Peter Stöger ersetzt den verletzten Leonardo Bittencourt mit einem Spieler, der zuletzt lange kein Thema mehr war. Miloš Jojić läuft erstmals seit dem 21. September vergangenen Jahres wieder von Beginn an auf. Damals gastierten die Kölner am vierten Spieltag bei - Schalke 04! Die Fans der Königsblauen werden sich nur ungern an dieses Gastspiel der Domstädter erinnern, gewannen diese schließlich mit 3:1 auf Schalke. Nun also ist Bittencourts Verletzung womöglich die große Chance für den bislang enttäuschenden Ex-Dortmunder. Im Vergleich zur letztwöchigen 1:2-Niederlage in Freiburg ergibt sich eine weitere personelle Veränderung: Paweł Olkowski startet für Dominic Maroh und bekleidet im 3-4-3 des FC die rechte, defensive Außenbahn. Frederik Sørensen rückt dafür wieder zurück in die Dreierkette.

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig (66.)

Spielerwechsel bei RB Leipzig
Dominik Kaiser kommt für Oliver Burke

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig (64.)

Stindls Schuss bleibt an Gulácsis Brust hängen! Der BMG-Kapitän dringt nach einem Steilpass über halblinks in den Sechzehner ein und taucht vollkommen frei vor dem Gästekeeper auf. Er entscheidet sich gegen einen Querpass auf Herrmann, wartet dann sehr lange und muss aus sehr schwierigem Winkel abziehen.

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig (62.)

Hecking bringt mit Herrmann und Hofmann zwei frische Spieler für die Flügel. Hahn und Wendt verabschieden sich nach einer guten Stunden in den vorzeitigen Feierabend.

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig (61.)

Spielerwechsel bei Bor. Mönchengladbach
Jonas Hofmann kommt für Oscar Wendt

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig (61.)

Spielerwechsel bei Bor. Mönchengladbach
Patrick Herrmann kommt für André Hahn

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig (61.)

Gelbe Karte für Lars Stindl (Bor. Mönchengladbach)
Stindl lässt die Nordkurve kurz jubeln, als er das Spielgerät nach einer Hazard-Flanke von rechts aus sieben Metern ins Tor befördert. Das Problem: Die Abnahme erfolgt mit der linken Hand. Referee Zwayer hat dies gesehen und bestraft das Vergehen mit Gelb.

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig (58.)

Bereits die ersten zehn Minuten der zweiten Halbzeit verliefen ganz nach dem Geschmack von Ralph Hasenhüttl: Leipzig konnte den Vorsprung recht komfortabel und ohne großen Aufwand halten können. Mit dem zweiten Treffer ist der Aufsteiger endgültig auf die Siegerstraße eingebogen.

1. FC Köln - FC Schalke 04

Dort wo die Kölner hinwollen, spielt der FC Schalke 04 bereits in dieser Saison. Am Donnerstag siegte man im Hexenkessel von PAOK Saloniki mit 3:0. Es war der dritte Pflichtspielsieg in Folge für die Mannen von Markus Weinzierl. Jetzt soll es auch in der Liga wieder nach oben gehen. Dort schlug man zuletzt Hertha BSC mit 2:0. Vor dieser Partie gab es nur einen Sieg für die Königsblauen in sieben Bundesligaspielen. Seit dem überraschenden 1:1 bei Bayern München scheint der Knoten bei S04 aber wieder gelöst zu sein. Derzeit sind die internationalen Ränge noch neun Punkte entfernt. Mit einem Sieg heute in Köln könnte man diesen aber um ein deutliches Stück näherkommen.

1. FC Köln - FC Schalke 04

Es läuft nicht mehr rund beim 1. FC Köln. Nach einem starken Start ins Jahr 2017 mit sieben Punkten aus drei Spielen mussten die Geißböcke zuletzt zwei Pflichtspielpleiten hinnehmen. Im Pokal in Hamburg setzte es zunächst eine 0:2-Pleite. Beim SC Freiburg in der Liga unterlag die Mannschaft von Peter Stöger schließlich mit 1:2. Dazu kommen immer wieder Hiobsbotschaften von verletzten Leistungsträgern. Erneut muss Angreifer Leonardo Bittencourt wochenlang aussetzen. Am Donnerstag verletzte sich der 23-Jährige im Training. Mit Torhüter Timo Horn, Kapitän Matthias Lehmann und Flügelflitzer Marcel Risse fallen bereits drei wichtige Stützen langfristig aus. Trotzdem soll heute ein weiterer Schritt in Richtung Europa League gemacht werden.

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig (55.)

Tooor für RB Leipzig, 0:2 durch Timo Werner
Leipzig bleibt eiskalt im Borussia-Park! Infolge eines Gladbacher Einwurfs auf der linken Abwehrseite gewinnen die Gäste den Ball und schalten dann sehr schnell auf Attacke um. Werner bekommt das Spielgerät nach Anspiel auf Forsberg auf der rechten Strafraumseite direkt zurück. Er visiert aus schwierigem Winkel die flache linke Ecke an und netzt mit einem wuchtigen Rechtschuss genau dort ein.

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig (53.)

Stindl holt auf links den ersten Eckstoß der zweiten Halbzeit heraus. Wendts Hereingabe dreht sich von Gulácsis Kasten weg und kann um ein Haar von Verstergaard erreicht werden. Letztlich fliegt der Däne aus acht Metern aber knapp am Leder vorbei.

1. FC Köln - FC Schalke 04

Hallo und Herzlich Willkommen! In Köln kommt es zu einem eminent wichtigen Spiel im Kampf um den Europapokal. Der FC will nach den Punktverlusten von Frankfurt und Berlin wieder auf einen internationalen Rang springen. Schalke hingegen bekommt heute wohl seine letzte Chance, überhaupt nochmal oben ranzukommen. Viel Vergnügen!

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig (50.)

Dahoud befreit sich im halblinken Offensivkorridor wunderbar gegen drei Leipziger und gibt dann zu Hazard auf die Außenbahn weiter. Der Belgier flankt auf die rechte Sechzehnerseite zu Hahn, der zu seiner Direktabnahme ansetzt, die ihm über den rechten Spann rutscht.

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig (48.)

Weder Dieter Hecking noch Ralph Hasenhüttl haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen. Der Heimcoach hat mit Herrmann, Bénes, Hofmann und Drmić noch vier offensive Alternativen in der Hinterhand.

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig (46.)

Willkommen zurück zum Wiederbeginn im Borussia-Park! Mönchengladbach kann mit dem Tabellenzweiten zwar gut mithalten, doch in Sachen Chancenverwertung haben die Sachsen eben einen Vorteil. Wie gegen Florenz am Donnerstagabend rennen die Fohlen nun zum Start des zweiten Abschnitts einem Rückstand hinterher. Haben sie bei der heutigen Aufholjagd mehr Erfolg?

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig (46.)

Anpfiff 2. Halbzeit

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig (45.)

Halbzeitfazit:
RB Leipzig führt nach zwei Niederlagen in Serie zur Pause mit 1:0 bei Borussia Mönchengladbach. Die Anfangsphase in der Hennes-Weisweiler-Allee gehörte der Fohlenelf, die sich allerdings trotz Ballbesitzdominanz keine klare Möglichkeiten erarbeiten konnte. Leipzig ließ die Feldüberlegenheit der Hausherren möglicherweise absichtlich zu, um zunächst sicher in der Abwehr stehen zu können. Nach einer guten Viertelstunde wurden die Sachsen mutiger und gestalteten das Geschehen phasenweise ausgeglichen. Sabitzer vergab die erste Möglichkeit des Nachmittags (16.); Forsberg macht es nach 31 Minuten besser. Das Hecking-Team bringt seine vielen Vorstöße nicht zu Ende, vergab kurz vor dem Pausenpfiff durch Hazard sogar noch eine unerwartete Strafstoßchance. Bis gleich!

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig (45.)

Ende 1. Halbzeit

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig (45.)

Eine Minute wird nachgespielt!

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig (45.)

Elfmeter verschossen von Thorgan Hazard, Bor. Mönchengladbach
Hazard scheitert an Gulácsi! Der Belgier visiert die halbhohe linke Ecke an, schießt allerdings mit recht geringem Tempo. Der ungarische Schlussmann hat die richtige Seite gewählt und kann das Spielgerät zur Seite abwehren.

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig (44.)

Gelbe Karte für Naby Keita (RB Leipzig)
Keita beschwert sich über die richtige Entscheidung und sieht prompt Gelb.

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig (44.)

Es gibt Strafstoß für Mönchengladbach! Stindl ist nach einem langen Anspiel an das rechte Strafraumeck vor Compper am Ball. Der Verteidiger trifft den Ex-Hannoveraner auf Höhe der Sechzehnerlinie, so dass die Entscheidung richtig ist.

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig (41.)

Hazard feuert weit drüber! Nach Johnsons Querpass vom linken Flügel legt Stindl für den Belgier ab. Der kann aus etwa 18 mittigen Metern freistehend abziehen. Er visiert mit dem linken Innenrist die linke Ecke an, hat aber starke Rücklage und bringt den Gästekasten nicht ansatzweise in Gefahr.

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig (40.)

So langsam erholen sich die Fohlen vom Schock des Gegentores, wollen noch vor dem Kabinengang mit dem Ausgleichstreffer antworten. Leipzigs Abwehrreihe ist nun aber völlig auf der Höhe und kann Torannäherung der Gastgeber verhindern.

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig (37.)

Gelbe Karte für Marcel Halstenberg (RB Leipzig)
Halstenberg rennt Jantschke auf der linken Abwehrseite im Laufduell um ein hohes Anspiel seitlich in die Beine. Da dieses Vergehen bei hohem Tempo stattfindet, zückt Schiedsrichter Zwayer eine Gelbe Karte.

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig (36.)

Nach Stindls Lupferpass auf Johnson befördert dieser das Leder zwar im hohen Bogen über Gulácsi und scheint nach eigener Vorlage selbst abschließen zu können, doch dann geht die Fahne des Linienrichters hoch. Abseits ist die korrekte Entscheidung.

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig (34.)

Der erste Leipziger Treffer seit dem Rückrundenauftakt lässt RB auf fünf Zähler an Spitzenreiter Bayern heranrücken und den Vorsprung auf den Dritten Dortmund auf acht Punkte vergrößern. Mönchengladbach bliebe im Falle einer Niederlage im grauen Mittelmaß der Tabelle hängen.

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig (31.)

Tooor für RB Leipzig, 0:1 durch Emil Forsberg
Forsberg lässt die Nordkurve erneut verstummen! Leipzig kombiniert sich über links in die gegnerische Hälfte und schafft es dann durch direkte Pässe vor die letzte Linie und die Sechzehnerkante. Nach Anspiel von Werner zieht Forsberg aus 17 zentralen Metern trocken ab. Das Leder schlägt genau in der flachen linke Ecke ein.

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig (30.)

Eine halbe Stunde ist gespielt und in Sachen Chancen hat der Aufsteiger die Nase dank des Abschlusses von Sabitzer in Minute 16 die Nase knapp vorne. Gästekeeper Gulácsi musste seine Fähigkeiten im Gegegensatz zu Sommer noch nicht unter Beweis stellen.

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig (27.)

Nach Kramers Ballgewinn im Leipziger Aufbau kann Stindl direkt auf Hazard weitergeben. Der Belgier taucht auf rechts im Sechzehner auf, verpasst allerdings einen eigenen Abschluss. Eine Ablage für Kramer kann von Ilsanker abgefangen werden.

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig (26.)

RB arbeitet mittlerweile deutlich besser gegen den Ball. Es kann zwar nicht jeder Vorstoß der Fohlen bereits im Mittelfeld gestoppt werden, doch die Innenverteidiger Ilsanker und Compper werden bisher geschont, indem nur wenige Bälle bis zur letzten Linie durchkommen.

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig (23.)

Der aufgerückte Rechtsverteidiger Schmitz probiert sein Glück aus der zweiten Reihe. Sein Aufsetzer, der vom rechten Spann aus 22 Metern in Richtung Sommer rauscht, ist zu unplatziert, um den Keeper aus der Schweiz vor Schwierigkeiten zu stellen.

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig (22.)

Nach ihrem 19-minütigen Protest mischt nun auch die Nordkurve hinsichtlich der Lautstärke mit. Die gut 51000 Zuschauer im Borussia-Park sehen eine intensive Bundesligapartie, in der die Fohlenelf ihre Kontrolle der ersten Minuten momentan nicht aufrechterhalten kann.

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig (19.)

Leipzig hat hier sehr zaghaft begonnen, taut so langsam aber auf. Forsberg scheint heute auch wieder näher an der Hinrundenform zu sein als am letzten Wochenende gegen den HSV. Der Schwede weiß die Bälle schon wieder sehr clever zu verteilen.

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig (16.)

Sabitzer mit der Topchance zum 0:1! Leipzig befreit sich auf der linken Abwehrseite und verlagert dann im Mittelfeld durch Forsberg wunderbar auf die halbrechte Seite. Sabitzer schließt den Konter mit einem flachen Rechtsschuss aus 14 Metern ab, den Sommer mit Mühe um den linken Pfosten lenken kann.

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig (14.)

Gelbe Karte für Oscar Wendt (Bor. Mönchengladbach)
Wendt kassiert eine frühe Gelbe Karte. Der Schwede soll den durchstartenden Sabitzer mit einer regelwidrigen Grätsche gestoppt haben. Eine enge Entscheidung, weshalb die Zuschauer erstmals richtig laut werden.

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig (14.)

... Hazards Ausführung ist zu niedrig angesetzt. Compper kommt im Zentrum an die Kugel und schlägt sie aus der Gefahrenzone.

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig (13.)

Hahn holt auf dem rechten Flügel gegen Halstenberg einen Freistoß heraus, den Referee Zwayer nicht unbedingt geben muss. Die Lage eignet sich für eine hohe Hereingabe in Richtung Elfmeterpunkt...

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig (11.)

Hazard trifft das Außennetz! Ilsanker hat das Laufduell gegen den Belgier nach einem Steilpass an die linke Grundlinie schon gewonnen, als er stolpert und dem Zehner der Borussia eine zweite Chance gibt. Hazard zieht aus spitzem Winkel und gut elf Metern ab, verfehlt den Pfosten aber knapp.

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig (10.)

Infolge eines Handspiels von Kramer bekommen die Sachsen einen Freistoß im halbrechten Korridor zugesprochen. Forsbergs Hereingabe mit dem rechten Innenrist ist für Halstenberg am zweiten Pfosten bestimmt. Christensen kann aber klären.

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig (8.)

Jantschke schickt Hahn auf dem rechten Flügel an die Grundlinie. Der Ex-Augsburger schlägt eine sehr scharfe Flanke vor den Kasten, doch in der Mitte kommen seine Kollegen in den weißen Trikots einige Schritte zu spät.

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig (6.)

In der Anfangsphase haben die Hausherren deutlich höhere Ballbesitzquoten, doch das Mittelfeld kann die beiden Angreifer Stindl und Hazard noch nicht in den gefährlichen Zonen in Szene setzen. Mönchengladbach beginnt ähnlich dominant wie am Donnerstag.

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig (4.)

Werner taucht nach einer atemberaubend schnellen Kombination im offensiven Zentrum erstmals im Strafraum der Gastgeber auf. Der ehemalige Stuttgarter kann jedoch kurz vor einem Abschluss aus zentralen 14 Metern durch eine faire Grätsche von Christensen gestoppt werden.

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig (3.)

Gleich drei Neue schickt Ralph Hasenhüttl ins Rennen. Anstelle von Bernardo, Dayot Upamecano (beide auf der Bank) und Willi Orban (Gelbsperre) beginnen Benno Schmitz, Marvin Compper und Oliver Burke.

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig (2.)

Dieter Hecking hat im Vergleich zur EL-Heimniederlage gegen die ACF Fiorentina eine personelle Änderung vorgenommen. Auf der offensiven Außenbahn bekommt André Hahn den Vorzug vor Patrick Herrmann, der nur auf einen Teilzeiteinsatz hoffen darf. Weiterhin nicht im Kader ist Raffael, der Oberschenkelprobleme hat.

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig (1.)

Fohlen gegen Rote Bullen – Durchgang eins des Bundesligasonntags läuft!

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig (1.)

Spielbeginn

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig

Lars Stindl gewinnt die Seitenwahl gegen seinen Kapitänskollegen Diego Demme, so dass das Hasenhüttl-Team anstoßen wird.

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig

Zu den Klängen der Vereinshymne "Elf vom Niederrhein" betreten die 22 Hauptdarsteller den Rasen. Aus Protest gegen den Gastverein werden die Heimfans in der Nordkurve heute in den ersten 19 Minuten schweigen.

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig

Setzt die Borussia ihren Aufwärtstrend trotz des Rückschlags in der Europa League fort oder beendet der Aufsteiger aus Sachsen seine kleine Krise mit einem Punktgewinn beim Vorjahresvierten? Bald rollt die Kugel in der vorletzten Partie des 21. Spieltags!

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig

Felix Zwayer wurde als hauptverantwortlicher Unparteiischer an den Niederrhein geschickt. Der 35-jährige Immobilienkaufmann steht in Diensten des SC Charlottenburg aus dem Berliner Fußball-Verband und leitet Partien der höchsten deutschen Spielklasse seit mehr als sieben Jahren. Bei seinem 119. Bundesligaeinsatz wird er an den Seitenlinien von Thorsten Schiffner und Marco Achmüller unterstützt. Als Vierter Offizieller verdingt sich Benedikt Kempkes.

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig

"Insgesamt konnte ich bei meiner Mannschaft nicht feststellen, dass sie in irgendeiner Weise anders auftritt als sonst. Ich halte es nicht für ratsam, nach zwei Niederlagen in Aktionismus zu verfallen. Alle haben diese Woche sehr konzentriert gearbeitet und jeder Einzelne macht den Eindruck, wieder einen Schritt weiter zu sein", will Hasenhüttl sich nicht zu sehr mit den jüngsten Negativerlebnissen beschäftigen. Nicht nur könnte heute mit einem Dreier der Vorsprung auf den dritten Tabellenplatz auf acht Zähler ausgebaut werden; auch die Bayern würden wieder in Sichtweite geraten.

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig

Nach zwei Partien ohne eigenen Treffer benötigen die Roten Bullen vor allem in der Offensivabteilung eine Steigerung, um in der Hennes-Weisweiler-Allee bestehen zu können. Nachdem Emil Forsberg nach seiner Rotsperre schon gegen den HSV wieder mitwirken konnte, aber noch nicht an die Hinrundenform anknüpfte, steht Trainer Hasenhüttl mit dem verletzten Yussuf Poulsen ein anderer bedeutender Angreifer nicht zur Verfügung. Zudem muss er auf Innenverteidiger Willi Orban wegen einer Gelbsperre verzichten.

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig

Die immer noch überragende Saison von RB Leipzig hat am vergangenen Wochenende einen ersten größeren Kratzer bekommen. Die Sachsen kamen vor heimischer Kulisse gegen das Kellerkind Hamburger SV unter die Räder, verloren mit 0:3. Mit drei Pleiten in den letzten fünf Ligabegegnungen zeigt die Formkurve beim Team von Ralph Hasenhüttl ein wenig nach unten, wobei unter diesen Misserfolgen eben auch zwei erwartbare Auswärtspleiten in München und Dortmund sind.

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig

"Wir wären verrückt, wenn wir uns von diesem Spiel aus der Bahn werfen lassen. Wir haben zuletzt drei Siege geholt, Selbstvertrauen getankt, und wollen diese Serie natürlich gerne am Sonntag fortsetzen", zeigt sich Tony Jantschke, der unter Dieter Hecking stets zur Startelf gehörte, optimistisch, dass er und seine Kollegen den Schwung der Ergebnisse im nationalen Betrieb nicht verloren haben. Besonders beeindruckend: In drei von vier Bundesligaspielen unter dem neuen Coach blieb Mönchengladbach gegentorlos.

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig

Die Anhängerschaft am Niederrhein hofft vor dem 33. Pflichtspiel in der laufenden Saison, dass durch den ärgerlichen Rückschlag in der Europa League nicht die Sicherheit verloren geht, die in den ersten Partien des Jahres 2017 aufgebaut werden konnte. In Darmstadt (0:0), in Leverkusen (3:2), gegen Freiburg (3:0) und in Bremen (1:0) konnten insgesamt zehn Punkte geholt werden, die die Borussia wieder in das Mittelfeld der Bundesliga katapultiert haben. Der Rückstand auf Platz sechs könnte heute mit einem Sieg auf sechs Zähler verkürzt werden.

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig

Am Donnerstagabend haben die Fohlen im ehemaligen UEFA-Pokal ihre erste Niederlage unter Dieter Hecking kassiert. Gegen die ACF Fiorentina waren sie zwar sowohl in Sachen Chancen als auch hinsichtlich der Spielanteile klar überlegen, reisen in vier Tagen aber trotzdem mit einem 0:1-Rückstand zum Rückspiel in die Toskana. Ein direkt verwandelter Freistoß des siebenfachen italienischen Nationalspielers Federico Bernardeschi (44.) war der einzige Treffer des fünften Europapokalabends im Borussia-Park in dieser Spielzeit.

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig

16 Zähler liegen nach 20 Runden zwischen dem Europa-League-Sechzehntelfinalisten und dem Aufsteiger – allerdings zum Vorteil der Sachsen. Trotz des Aufwärtstrend Mönchengladbachs ist der Rückstand auf Leipzig immer noch riesig. Während die Mannschaft von Dieter Hecking durchaus noch einmal in Sachen Europa angreifen kann, sollte man sich der Abstiegssorgen bald endgültig entledigen, wird das Hasenhüttl-Team wohl nicht mehr einzuholen sein. Nach dem gestrigen Remis von Spitzenreiter Bayern könnte RB sogar wieder nach oben verkürzen.

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig

Hallo und herzlich willkommen zum Bundesligasonntag! Die vorletzte Partie des 21. Spieltags bestreiten Borussia Mönchengladbach und RB Leipzig. Der Anstoß des Kräftemessens zwischen Fohlen und Roten Bullen in der Hennes-Weisweiler-Allee soll um 15:30 Uhr erfolgen.

Live-Ticker zur Bundesliga: Kann sich der FC Bayern München über einen weiteren Sieg freuen? Strauchelt ein Favorit? Holt sich ein Underdog einen Erfolg? In unserem Live-Ticker zur Bundesliga verpassen Sie kein Spiel der höchsten deutschen Spielklasse. Ob der FCB oder Borussia Dortmund - wir begleiten alle Spiele des Spieltags live in unserem Ticker.

In Kooperation mit Sport1