Deutsche Fußball-Moderatorinnen: Diese Damen verstehen etwas von Fußball

Kommentare37

Ob bald Dunja Hayali im "Aktuellen Sportstudio", oder Jessica Kastrop als Allzweck-Waffe bei Sky: Vor diesen Damen ist kein Ball sicher.

Esther Sedlaczek ist aus der deutschen Fußballlandschaft nicht mehr wegzudenken. Die sympathische Berlinerin steht seit 2011 für Sky vor der Kamera, sowohl als Moderatorin als auch als Field-Reporterin.
Jessica Kastrop ist seit Jahren eine feste Größe unter den deutschen Sportmoderatorinnen. Sie ist die Allzweckwaffe von "Sky" und wird sowohl bei der Bundesliga, als auch in DFB-Pokal, Champions League und Europa League eingesetzt. Sie hat zudem mehrere Fußball-Bücher veröffentlicht, unter anderem "Blond kickt gut. Bekenntnisse einer Fußballreporterin".
Anna Krafts Weg führt sie von Sky über Sport1 zum ZDF. Dort moderiert die Freundin von Fußballkommentator Wolff-Christoph Fuss die ZDF-Sportreportage und ist regelmäßig in der Champions League und der Bundesliga im Einsatz. Das Fußball-Gen wurde Kraft schon in die Wiege gelegt: Ihr Vater spielte in den späten 1950er Jahren für Fortuna Düsseldorf.
Sabine Töpperwien ist zwar nur sehr selten im Fernsehen zu sehen, dennoch ist sie eine Vorreiterin der deutschen Fußball-Moderatorinnen. Die Sportchefin von WDR 2 ist die erste Frau, die regelmäßig in der ARD-Bundesligakonferenz zu hören ist. 1997 kommentiert sie zusammen mit Manni Breuckmann das UEFA-Pokalfinale zwischen Inter Mailand und Schalke 04.
Als erste Frau jemals kommentiert Claudia Neumann bei der EM 2016 Spiele der deutschen Männer-Nationalmannschaft. Ihr Einsatz löst eine Welle sexistischer Kommentare aus. Neumann lässt sich davon jedoch nicht entmutigen. Im Februar 2018 kommentiert sie als erste Frau eine Champions-League-Begegnung, die Partie zwischen Real Madrid und Paris St. Germain.
Als Tochter von Jörg Wontorra hat Laura Wontorra fast keine andere Chance, als sich für Fußball zu interessieren. Nach Stationen bei Sky und Sport1 steht sie inzwischen für die RTL-Group vor der Kamera, wo sie unter anderem die Qualifikationsspiele der deutschen Nationalmannschaft begleitet.
Seit 2006 wird Katrin Müller-Hohenstein vom ZDF als Allzweckwaffe für Großveranstaltungen eingesetzt. KMH berichtet live von den Weltmeisterschaften 2006, 2010, 2014 und wird auch 2018 wieder im Lager der deutschen Nationalmannschaft vor Ort sein.
Neue Themen
Top Themen