• Marc-André ter Stegen wird Manuel Neuer gegen Ungarn im Tor der DFB-Elf vertreten.
  • Neuer war mit einer Corona-Infektion aus dem Trainingslager abgereist.

Mehr aktuelle News zur WM 2022 finden Sie hier

Nach dem Ausfall von Kapitän Manuel Neuer wegen Corona wird Marc-André ter Stegen am Freitag (20.45 Uhr) im Nations-League-Spiel gegen Ungarn in Leipzig im Tor der deutschen Fußball-Nationalmannschaft stehen. Daraus müsse er "kein Geheimnis machen", sagte Bundestrainer Hansi Flick am Donnerstag nach dem Abschlusstraining, das noch in Frankfurt/Main auf dem DFB-Campus stattfand.

Der 30 Jahre alte Torwart des FC Barcelona sei "die Nummer zwei" hinter Neuer, der am Mittwoch ebenso wie Bayern-Kollege Leon Goretzka nach einem positiven Test aus dem DFB-Quartier abgereist war. "Das kann uns auch in Katar treffen", sagte der 57-jährige Flick mit Blick auf die anstehende Weltmeisterschaft zur Corona-Problematik: "Wir müssen darauf reagieren und mit der Situation bestmöglich umgehen."

Nach einer am Dienstag im Training erlittenen Risswunde am Bein ist auch der Münchner Jamal Musiala wieder einsatzfähig. Flick gab für die Partien gegen Ungarn und drei Tage später in London gegen England zwei Ziele aus. Er strebt den Gruppensieg in der Nations League, der mit zwei Siegen definitiv gesichert würde. "Das wäre ein Statement", sagte der Bundestrainer. Zudem wolle man sich einspielen für die WM.  © dpa

Teaserbild: © Sebastian Gollnow/dpa