Doha - Vor seinem ersten Wettkampfauftritt im WM-Becken setzte Florian Wellbrock auf Training und Entspannung.

Mehr News zum Thema Sport

Nach seinem Freiwasser-Fiasko in der ersten Woche der Titelkämpfe von Katar will der 26-Jährige im Vorkampf über 800 Meter Freistil zeigen, dass mit ihm dennoch im Wettkampfbecken zu rechnen ist. Als Titelverteidiger hatte Wellbrock überraschend im Hafen von Doha zweimal nicht in den Kampf um die Medaillen eingreifen können.

Am Montag trainierte er im Aspire Dome. Wellbrock sah sich aber auch schon in der Umgebung um. Der gebürtige Bremer, der in Magdeburg lebt und trainiert, veröffentlichte bei Instagram ein Bild aus der spektakulären Villaggio Mall in unmittelbarer Nähe der Schwimmhalle. Das Einkaufszentrum beinhaltet unter anderem eine große Eisfläche und einen Kanal, auf dem man sich wie in Venedig mit einer Gondel fahren lassen kann.  © Deutsche Presse-Agentur

JTI zertifiziert JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.