Hans-Joachim Watzke

Borussia Dortmund will mit Peter Stöger zurück zu alter Stärke. BVB-Boss Hans-Joachim Watzke hat mit dessen Vorgänger Peter Bosz aber offenbar noch nicht ganz abgeschlossen und tritt gegen die Spielweise des Niederländers nach.

Der Rauswurf von Peter Bosz bei Borussia Dortmund rückt automatisch das Führungsduo Hans-Joachim Watzke und Michael Zord in den Fokus. Die Bosse haben den BVB einst ganz nach oben geführt, in den letzten Jahren aber einige Fehler zu viel begangen. Die möglichen Konsequenzen blieben bis jetzt aus.

Borussia Dortmund hat mit Peter Stöger einen Nachfolger für Peter Bosz vorgestellt. Der Ex-Köln-Coach soll die Saison des BVB retten, bevor dann im Idealfall Julian Nagelsmann übernimmt. Die Verpflichtung Stögers ist jedoch auch ein Spiel mit dem Feuer.

Bei Borussia Dortmund geht’s drunter und drüber. Wegen Hans-Joachim Watzke und Peter Stöger. Die Schiedsrichter machen wieder einmal, was sie wollen. Und für Arturo Vidal gelten eigene Regeln. Die (wie immer nicht ganz ernst gemeinten) Lehren des 15. Bundesliga-Spieltags.

Knalleffekt in Dortmund: Peter Stöger soll Peter Bosz als BVB-Trainer ablösen. Das meldet die "Bild"-Zeitung exklusiv.

Leon Goretzka erzählt seltsame Dinge. Hans-Joachim Watzke und Esther Sedlaczek ebenso. Die Lehren des Bundesliga-Spieltags.

Peter Bosz ist noch gar nicht freigestellt, da spekulieren verschiedene Medien schon über dessen Nachfolgekandidaten. Julian Nagelsmann gilt als langfristige Lösung. Die wäre zwar teuer und auch ein bisschen riskant, dürfte aber ziemlich gut zu Borussia Dortmund passen.

Pierre-Emerick Aubameyang wackelt bei Borussia Dortmund. Längst ist der Stürmer nicht mehr unumstritten.

Der Stuhl von BVB-Coach Peter Bosz wackelt bedrohlich. Die Jahreshauptversammlung hat jedoch gezeigt: Auch Hans-Joachim Watzke und Michael Zorc sind angezählt.

Borussia Dortmund und der FC Bayern zeitgleich auf Trainersuche? Dazu könnte es bald kommen.

Nur ein Punkt trennt die Top-Drei der Bundesliga. BVB, FC Bayern und RB Leipzig sorgen endlich wieder für eine spannende Saison. Was für wen spricht. Und welches Team wo seine Schwächen hat. Eine Analyse.

Borussia Dortmund ist ohne seinen Boss Hans-Joachim Watzke zum Champions-League-Spiel nach Nikosia gereist. Der Grund: eine Daumen-Operation in der vergangenen Woche.

Sportlich zurück in Europas erweiterter Spitze, wirtschaftlich neuerdings steinreich: Wie geht der BVB nach dem Abgang von Ousmane Dembélé mit seinen Millionen um? Lässt sich ein überragender Einzelkönner ersetzen, ohne den Transfer-Wahnsinn mitzugehen oder die Vereinspolitik zu ändern?  

Es gab Zeiten im deutschen Fußball, da war die Meisterschaft am letzten Spieltag noch völlig offen. Manchmal fiel die Entscheidung erst in den letzten Minuten. In der jüngeren Vergangenheit hingegen war der Titelkampf ein echter Langweiler. Diesmal aber besteht Hoffnung auf mehr Spannung.

Borussia Dortmund hat sich im Fall Ousmane Dembélé entschieden. Der BVB will die Suspendierung des wechselwilligen Spielers aufrechterhalten und schließt ihn weiterhin vom Mannschaftstraining aus. 

Ousmane Dembélé bekommt nach seinem Fehlverhalten eine weitere Strafe. Der BVB-Profi ist nicht nur suspendiert, er muss auch mit einer hohen Geldstrafe rechnen. Unterdessen berichtet die "Marca", dass der FC Barcelona sein Angebot für den Franzosen erhöht hat.

Der FC Barcelona scheint bei Ousmane Dembélé von Borussia Dortmund ernst zu machen. Anzeichen für möglichen Hammer-Transfer.

Hans-Joachim Watzke wäre nach eigener Aussage beim BVB um ein Haar in der vergangenen Saison zurückgetreten. Hätte Borussia Dortmund das DFB-Pokal-Finale gegen Eintracht Frankfurt verloren, wäre ein Abschied des Geschäftsführers im Bereich des Möglichen gewesen. 

Nach monatelangen Spekulationen über einen Transfer von Pierre-Emerick Aubameyang hat der BVB am Dienstag ein Machtwort gesprochen und einen Wechsel in diesem Sommer ausgeschlossen. Dass es deshalb Differenzen mit dem Stürmer geben wird, glaubt Hans-Joachim Watzke nicht.

Hannovers Präsident gratuliert dem FC Bayern zur nächsten Meisterschaft, auch Dortmund übt sich in Demut. Immerhin: Ein Top-Manager der Bundesliga glaubt an Spannung im Titelrennen.

Wohin wechselt Aubameyang? BVB-Boss Hans-Joachim Watzke setzt Ultimatum.

Nach der schwierigsten Phase seiner Karriere meldet sich Mario Götze endlich zurück. Was aber ist zu erwarten vom Weltmeister? Und wie sollte Borussia Dortmund mit dem Spieler umgehen?

Hans-Joachim Watzke hat sich mit der Entlassung von Thomas Tuchel bei Borussia Dortmund selbst in die Schusslinie gebracht. Die Entscheidung für Trainer Peter Bosz ist nachvollziehbar - sie muss aber, in einem sehr schwierigen Umfeld, sofort passen.

Der Wechsel ist wohl so gut wie fix: BVB-Superstar Pierre-Emerick Aubameyang wechselt, das berichten französische Medien übereinstimmend, zu Paris St. Germain. Die Ablösesumme bricht alle Rekorde.

Borussia Dortmund und Thomas Tuchel haben das Ende der Zusammenarbeit verkündet. Die Vertragsauflösung ist keine Überraschung.