Robert Kubica

Die Formel 1 startet in die neue Saison. Am 15. März startet der Kampf um den WM-Titel traditionell im australischen Melbourne. Insgesamt warten wie im vergangenen Jahr 21 Rennen auf Fahrer und Teams. Dabei macht der Formel-1-Zirkus auch in Deutschland Halt.

Ein Formel-1-Neuling schlägt Alarm: Williams-Zugang George Russell habe sich beim Saisonauftakt in Melbourne "fast in die Hosen gemacht." Er habe die Start-Ampel nicht gesehen und sei praktisch blind losgefahren. Grund dafür sollen zu hohe Heckflügel sein.

Sensation in der Formel 1: Der Pole Kubica kehrt in die Königsklasse des Motorsports zurück. Der durch viele spektakuläre Unfälle in Erinnerung gebliebene Pole wird in der kommenden Saison für den Williams-Rennstall im Cockpit sitzen.

Für Pascal Wehrlein ist 2018 kein Platz als Formel-1-Stammfahrer. Williams vergibt das letzte Cockpit an den Russen Sergej Sirotkin. Die Engländer ermöglichen aber Robert Kubica ein Comeback. Der Pole wird Ersatzmann. Nico Rosberg ist daran nicht unbeteiligt.