Michaela Kirchgasser beendet Karriere und trägt beim Weltcup-Abschied besonderes Outfit

Kommentare5

Beim Slalom in Ofterschwang haben die beiden Skirennfahrerinnen Michaela Kirchgasser und Veronika Velez-Zuzolova ihre aktive Laufbahn beendet. Ihre Gaudi-Fahrt zum Abschied sorgte für gute Laune auf und neben der Piste – und für unvergessliche Bilder.

Was für ein schöner Anblick: Veronika Velez-Zuzolova trägt bei ihrem Weltcup-Abschied am Samstag ein traditionelles Kleid statt Skikluft und einen Blumenkranz über der Skibrille.
Etwas ungewohnt ist das Fahren dann aber offenbar doch. Im Ziel wartet schon die Heldin des Tages auf Velez-Zuzolova ...
... Mikaela Shiffrin. Die US-Amerikanerin fährt am Ende des Slaloms in Ofterschwang als Schnellste ins Ziel.
Adieu sagt an diesem Tag auch Michaela Kirchgasser. Die Österreicherin fährt nach 16 Jahren Weltcup ihren letzten Slalom auf der großen Bühne.
Die 32-Jährige nutzt die Gelegenheit, um eine zünftige Show abzuziehen und fährt im pinken Dirndl - zur Freude der Zuschauer.
Zwischendurch macht Kirchgasser Halt, um ihren Trainer zu umarmen. Im Ziel wird sie gebührend gefeiert ...
Ihre Karriere ist noch nicht vorbei: Shiffrin holt in Ofterschwang den Sieg und kann beim Weltcup-Finale in Are in der kommenden Woche bei 225 Punkten Vorsprung nicht mehr von Rang eins verdrängt werden.
Die Schweizerin Wendy Holdener wird Zweite - ihr fehlen an diesem Tag nur neun Hundertstel zum Sieg.