Es wird zwar nur der dritte Platz für Mikaela Shiffrin beim RTL in Ofterschwang, doch die US-Amerikanerin hat Grund zum Jubeln: Sie hat sich vorzeitig den Gesamtweltcupsieg gesichert.

Mikaela Shiffrin steht bereits jetzt als Gesamtweltcupsiegerin fest.

Die US-Amerikanerin wurde am Freitag beim Riesentorlauf in Ofterschwang Dritte. Auf Platz eins fuhr die Norwegerin Ragnhild Mowinckel - ihr erster Weltcup-Sieg überhaupt. Die Deutschee Viktoria Rebensburg wurde Dritte.

Für Ricarda Haaser wurde es der vierte Platz. Die Tirolerin freute sich über das beste Ergebnis ihrer Karriere.

Vertagt wurde die Entscheidung um die Riesentorlaufkugel: Kurz vor dem Weltcup-Finale in Aare liegt Rebensburg 92 Zähler vor Frankreichs Tessa Worley.

In der Gesamtwertung hat Shiffrin nun einen Abstand von 603 Zählern auf die Schweizerin Wendy Holdener. Rechnerisch ist Shiffrin nicht mehr einzuholen.


Endergebnis: RTL der Damen in Ofterschwang


1. Ragnhild Mowinckel (NOR) 02:34,8

2. Viktoria Rebensburg (GER) +0,66

3. Mikaela Shiffrin (USA) +0,74

4. Ricarda Haaser (AUT) + 1,21

5. Marta Bassino (ITA) +1,39

6. Frida Hansdotter (SWE) +1,63

7. Nina Haver-Løseth (NOR) +1,64

8. Manuela Mölgg (ITA) +2,00

9. Kristin Lysdahl (NOR) +2,26

10. Irene Curtoni (ITA) +2,34

11. Bernadette Schild (AUT) +2,53

12. Ana Drev (SLO) +2,6

13. Tessa Worley (FRA) +2,65

14. Wendy Holdener (SUI) +2,68

15. Taina Barioz (FRA) +2,83

15. Anna Veith (AUT) +2,83

(af)

Bildergalerie starten

Olympia 2018: Medaillengewinner jubelnd in Salzburg empfangen

Fünf Mal Gold, drei Mal Silber, sechs Mal Bronze! Österreichs Medaillengewinner von Pyeongchang haben sich am Dienstagabend in der Salzburger Altstadt feiern lassen. ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel zog allerdings eine gemischte Bilanz. (af)