Der ehemalige Ski-Rennläufer Reinhard Tritscher ist am Donnerstag am Dachstein tödlich verunglückt.

Der 72-jährige ehemalige Ski-Rennläufer Reinhard Tritscher war bei einer Tour auf die Scheichenspitze abgestürzt und konnte nur noch tot geborgen werden. Der Wintersportverein Ramsau am Dachstein betrauerte am Freitag in einem Facebook-Eintrag den Tod seines Ehrenmitglieds.

Tritscher wollte zur Scheichenspitze

Tritscher war am Donnerstag um 07.00 Uhr in der Früh vom Parkplatz Edelbrunn auf die Scheichenspitze aufgebrochen. Als er nach einigen Stunden nicht nach Hause kam, verständigten die Angehörigen die Bergrettung. Gegen 17.45 Uhr wurde eine Suchaktion mit einem Rettungshubschrauber eingeleitet.

Nach einiger Zeit fanden die Einsatzkräfte den Mann, konnten aber nur mehr seinen Tod feststellen. Der 72-Jährige wurde mittels Tau geborgen und ins Tal gebracht. Laut derzeitigem Ermittlungsstand dürfte der Mann an einem Polytrauma verstorben sein.  © APA