Eine Woche nach Ende der Heim-WM in Seefeld hat Skispringerin Daniela Iraschko-Stolz ihren dritten Weltcupsaisonsieg gefeiert.

Mehr Sportmeldungen finden Sie hier

Die WM-Bronzemedaillengewinnerin triumphierte am Sonntag in Oslo im Großschanzenbewerb überlegen vor den Deutschen Juliane Seyfarth und Katharina Althaus. Ihre Teamkollegin Chiara Hölzl wurde Sechste.

Weltmeisterin und Weltcup-Seriensiegerin Maren Lundby kam vor Heimpublikum nicht über Rang fünf hinaus. Iraschko-Stolz setzte sich hingegen nach Sprüngen auf 120 und 121 Meter fast 15 Punkte vor Seyfarth durch. Mit ihrem 16. Erfolg auf Weltcup-Ebene übernahm die 35-Jährige auch die Führung in der Raw-Air-Wertung von Lundby. Fortgesetzt wird die Serie am Montag mit der Qualifikation in Lillehammer.

Die nach dem ersten Durchgang hinter Iraschko-Stolz noch zweitplatzierte Deutsche Ramona Straub fiel im Finale durch einen Sturz auf Rang sieben zurück. Eva Pinkelnig belegte Rang elf, Jacqueline Seifriedsberger landete an der 21. Stelle.  © APA

Österreichs Ski-Adler unterliegen im Mannschaftsspringen von der Großschanze am Bergisel in Innsbruck bei der Nordischen Ski-WM einem überragenden deutschen Quartett, halten im Kampf um Silber aber die Japaner auf Distanz.