• Gregor Schlierenzauer ist nicht länger Teil des ÖSV-Kaders.
  • Der Skisprung-Star hatte im vergangenen Winter nur acht Weltcup-Punkte geholt.

Mehr Wintersportthemen finden Sie hier

Für den früheren Seriensieger Gregor Schlierenzauer ist nach einer verkorksten Saison kein Platz mehr in den Kadern des ÖSV. Der 31-jährige Ex-Weltmeister gehört weder dem Nationalteam, noch dem A-, B- oder C-Kader an, wie aus den am Dienstag veröffentlichten Listen hervorgeht.

Schlierenzauer hatte im vergangenen Winter nur acht Weltcup-Punkte geholt, war deshalb nicht für die WM nominiert worden, im Februar zog er sich auch noch einen Kreuzbandteilabriss zu.

Unmittelbar danach hatte der Rekordgewinner von 53 Weltcup-Bewerben sein Karriereende noch ausgeschlossen. Nun müsste er sich aber außerhalb der ÖSV-Kaderstrukturen auf die neue Saison vorbereiten. Im vergangenen Winter hatte der seit Jahren um die Rückkehr an die Spitze kämpfende Stubaier noch dem A-Kader angehört.  © APA

Lara Gut-Behrami
Bildergalerie starten

Lara Gut-Behrami wird 30: Das siegreiche Leben der Schweizer Skirennfahrerin

Mit gerade einmal 17 Jahren gewann Lara Gut-Behrami ihren ersten Super-G-Weltcup. Zwei WM-Gold-Medaillen hat die Skirennfahrerin bereits eingeheimst. Am 27. April feiert die Speed-Spezialistin ihren 30. Geburtstag.