65 Jahre Queen Elizabeth II.: Eine Reise durch die Zeit zum Saphir-Jubiläum

Kommentare9

65 Jahre auf dem Thron: Als erster britischer Monarch feiert Königin Elizabeth II. das Saphir-Jubiläum.

Die kleine Elizabeth wird am 21. April 1926 in London geboren. Damals spielte sie mit Blumen - heute ist sie die Monarchin von 16 Commonwealth-Staaten.
Am 20. November 1947 heiratete Elizabeth Philip Mountbatten. Die Hochzeit fand in der Westminster Abbey in London statt.
Als sich der Gesundheitszustand ihres Vaters König George VI. immer mehr verschlechterte, sprang Elizabeth oft bei offiziellen Anlässen für ihn ein. Nach seinem Tod am 6. Februar 1952 bestieg sie auch den Thron.
Am 2. Juni 1953 wurde Elizabeth II. zur Königin gekrönt. Es war die erste derartige Zeremonie, die live im Fernsehen übertragen wurde.
Das royale Ehepaar hat insgesamt vier Kinder: Charles (*1948), Anne (*1950), Andrew (*1960) und Edward (*1964).
Am 29. Juli 1981 heiratete Prinz Charles seine erste Frau. Die Hochzeit mit Diana Spencer fand in der St. Paul's Cathedral in London statt.
Am 21. Juni 1982 wurde Prinz William geboren. Am 29. Juli erfolgte seine Taufe, bei der die ganze royale Familie versammelt war.
1997 kam es zum tragischen Unfalltod der im Volk überaus beliebten Lady Di. Die Queen äußerte sich tagelang nicht zu dem Unglück, was ihr die Menschen sehr übelnahmen.
Am 9. Februar 2002 starb Elizabeths kleine Schwester Margaret.
2012 feierte die Queen ihr diamantenes Thronjubiläum - also 60 Jahre als Monarchin. Seit dem 9. September 2015 ist sie auch die dienstälteste Königin Großbritanniens, an diesem Tag übertraf sie die bisherige Rekordmarke von Queen Victoria.
Noch immer nimmt sie ihre Pflichten als Staatsoberhaupt wahr.
Am 6. Februar 2017 regiert Queen Elizabeth II. seit 65 Jahren. Somit ist sie die erste britische Monarchin, die ein Saphir-Jubiläum feiert!
Neue Themen
Top Themen