Herzogin Meghan macht es wie Kate: Bei ihrer Afrikareise greift sie in Kapstadt zu einem blauen Kleid, in dem sie sich schon bei ihrer Reise nach Tonga im Oktober 2018 gezeigt hat.

Mehr News zu Meghan und Harry finden Sie hier

Seit Montag halten sich Prinz Harry und seine Frau, Herzogin Meghan, in Südafrika auf. Bereits an ihrem ersten Tag in Kapstadt hatte das Paar zahlreiche Termine auf der Liste, so auch eine Besichtigung des District Six Museums.

Dort zeigte sich die 38-Jährige in einem blauen Hemdblusenkleid von Mayamiko, das Fans und Beobachtern bekannt vorkommen dürfte.

Meghan trug Kleid schon in Tonga - zwei Details hat sie verändert

Schon bei ihrer letzten großen Auslandsreise trug Meghan das Kleidungsstück bei einem Besuch des Tupou Colleges im Oktober 2018 in Nuku’alofa, der Hauptstadt des ozeanischen Königreiches Tonga.

Zwei Details hat die Herzogin von Sussex jedoch verändert: Während sie am Montag mit offenen und zu leichten Wellen gestylten Haaren erschien, war ihre Mähne damals zu einem Pferdeschwanz zusammengebunden.

In Tonga trug Meghan zu ihrem Look ganz in Blau einen Pferdeschwanz und hellblaue Riemchen-Pumps.

Zudem wechselte sie auch ihr Schuhwerk von hellblauen Riemchen-Pumps zu schwarzen Espadrille-Wedges.

In Südafrika hingegen setzte die Herzogin auf offene Wellen und schwarze Espadrille-Wedges.

(eee)  © spot on news

Herzogin Meghans Style-Evolution innerhalb eines Jahres

So sehr hat sich Meghans Style verändert...