Prinz William hat Harry, Kate und die Kleinen ins Auto geladen, um mit ihnen zu "Omis" Weihnachtsessen zu fahren. Herrlich normal!

Viele Ehepaare mit Kindern kennen das Problem: Welche Großeltern werden wann an Weihnachten besucht? Vor dieser Frage sind auch königliche Familien nicht gefeit.

Wie Royal-Insider bereits erfahren durften, muss Queen Elizabeth II. (90) dieses Jahr an Heiligabend auf Enkel Prinz William (34), seine Gemahlin Herzogin Kate (34) und ihre süßen Urenkel George (3) und Charlotte (1) verzichten.

Kates Eltern sind dieses Jahr dran, die junge Familie unter ihrem Baum zum empfangen.

Sorgen um die Queen und ihren Mann: Das betagte Paar ist krank und kann nicht reisen. Werden die beiden bis Weihnachten gesund sein?

Also wurde das Weihnachtsessen mit "Omi Lizzy" einfach vorverlegt. Dafür hat Papa William das gemacht, was viele Familienväter auch machen: ab mit der Truppe ins Auto und los geht’s!

Wozu auch einen Chauffeur? Der Prinz fährt selbst, und das sogar leidenschaftlich gerne.

Bildergalerie starten

Prinz George und Prinzessin Charlotte: Mit den Mini-Royals durch 2016

So süß! Und wie die beiden gewachsen sind – die schönsten Bilder von Prinz George und Prinzessin Charlotte.

Das königliche Weihnachtsessen fand übrigens Dienstag im Buckingham Palace statt. Neben der eigenständig angereisten Familie waren auch Prinz Charles (68), seine Ehefrau Herzogin Camilla (69) sowie Prinzessin Beatrice (28) und Schwester Prinzessin Eurgenie (28) beim Festessen anwesend. Der zweite Teil der royalen Weihnachtsfeier findet dann am 26. Dezember auf Schloss Sandingham statt, vorrausgesetzt der Queen geht es dann wieder besser.

Klein George war vermutlich schon während der Autofahrt total aufgeregt. Klar, denn mit drei Jahren hat man mindestens diese beiden Dinge bezüglich Weihnachten verstanden: Es gibt Geschenke und man darf länger aufbleiben! (zym)  © top.de