James Middleton richtet auf Instagram ein emotionales Posting an seine Hündin Ella. Passend zum Welthundetag und Welttag der psychischen Gesundheit am 10. Oktober erklärt der jüngere Bruder von Herzogin Kate, wie die Cockerspaniel-Dame ihm durch seine Depression geholfen habe.

Mehr Promi-News finden Sie hier

"Das ist Ella, und das sind die Augen, die mir geholfen haben, die unerträgliche Dunkelheit zu überstehen", untertitelt James Middleton auf Instagram das süße Foto seiner schwarzen Hündin Ella.

"Die sanfte Berührung deiner feuchten Nase und dein liebevolles Abschlecken haben gereicht, damit ich mich mutig gefühlt habe. Ich werde für immer in deiner Schuld stehen. Danke, Ella", beendet der 32-Jährige den Text unter dem Bild.

James Middletons Hunde unterstützen ihn im Kampf gegen seine Depression

James Middleton, der erst vor einigen Tagen seine Verlobung mit der Französin Alizee Thevenet bekanntgegeben hat, hatte in einem offenen Artikel in der britischen "Daily Mail" über seine Depression gesprochen. Vor einem Jahr habe er mit einer Therapie begonnen, erzählt er weiter in dem Blatt. Seine fünf Hunde – und allen voran Ella – sind offenbar eine große Unterstützung im Kampf gegen die Krankheit.

Für das emotionale Dankeschön via Social Media hat Hundefan James sich mit dem 10. Oktober den optimalen Tag ausgesucht. Denn der Welttag der psychischen Gesundheit – "World Mental Health Day" im Englischen – soll auf Depressionen und andere seelische Erkrankungen aufmerksam machen und gegen das Stigma ankämpfen, das ihnen häufig immer noch anhaftet.  © 1&1 Mail & Media / CF