Beim Super Bowl werden traditionell auch neue Filmtrailer gezeigt. Dieses Mal ist unter anderem der dritte "Deadpool" mit Ryan Reynolds mit dabei.

Mehr News über Filme & Serien

Mit dem Trailer des dritten "Deadpool"-Films sind beim Super Bowl neue Details zu einem der Kino-Highlights des Jahres veröffentlicht worden. So steht, wie am Montag bekannt wurde, nun der Titel des Marvel-Films mit Ryan Reynolds fest: "Deadpool & Wolverine".

Das legt nahe, dass Hugh Jackman in seiner Paraderolle als Wolverine wohl einen größeren Part im Film haben wird. Reynolds (47) und Jackman (55) sind befreundet und liefern sich öffentlich oft Scherze über ihre Filmrollen. "Deadpool & Wolverine" ist der einzige Film des Marvel Cinematic Universe (MCU), der dieses Jahr herauskommen soll. Deutscher Kinostart ist der 24. Juli.

Erster Trailer zum Marvel-Blockbuster "Deadpool & Wolverine"

Der dritte "Deadpool"-Film hat das Zeug zum echten Blockbuster und gilt nicht nur schon jetzt als eines der Kino-Highlights des Jahres, sondern dürfte das MCU gewaltig auf den Kopf stellen. "Deadpool & Wolverine" mit Ryan Reynolds, Hugh Jackman, Emma Corrin, Morena Baccarin, Matthew Macfadyen und vielen mehr startet am 24. Juli in den Kinos.

Ryan Reynolds spielt zum dritten Mal die "Deadpool"-Rolle

Reynolds verkörperte den Antihelden Wade Wilson (alias Deadpool) im schwarz-roten Kostüm schon in "Deadpool" (2016) und in "Deadpool 2" (2018). Der neue Trailer beginnt mit einer Geburtstagsfeier für Wilson. Diese wird von unerwarteten Gästen gestört: Der "Time Variance Authority" (kurz: TVA), die Marvel-Fans aus der Serie "Loki" kennen. Sie rekrutieren Deadpool für einen Auftrag.

Wie bei der "Deadpool"-Reihe üblich, sind die Szenen gespickt mit ironischen Kommentaren und Action. Deadpool bezeichnet sich darin zum Beispiel als "Marvel Jesus". Er dürfte in dem Film auf diverse Figuren aus früheren Marvel-Filmen treffen.

Auch andere Trailer wurden in Werbepausen der Super-Bowl-Show gezeigt. So etwa vom vierten Teil der "Planet der Affen"-Reihe oder der Neuverfilmung von "Wicked" mit Ariana Grande. (dpa/vit)

JTI zertifiziert JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.