"FIFA 20" im Test: Eindrücke aus der neuen Fußballsimulation

"FIFA 20" besticht vor allem durch ein neues Feature: "Volta". Was es damit auf sich hat, verrät der Test.

Eden Hazard von Real Madrid ist der neue Cover-Boy von "FIFA 20".
"FIFA 20" bietet mit der Champions League und allen relevanten Ligen und Mannschaften wieder ein Rundum-sorglos-Paket für alle Fußball-Fans.
Im neuen Modus "Volta" erwarten "FIFA"-Käufer launige Hinterhof-Kicks auf Kleinfeldern.
Auch auf den Straßen von Paris wird gekickt.
Die "Volta"-Reise führt auch in die Favelas von Brasilien.
EA hat die Standards leicht abgewandelt. Effetbälle sind nun etwas schwieriger aufs Tor zu bringen.
Bei den Zweikämpfen liegt der Fokus auf dem 1-gegen-1.
Jadon Sancho von Borussia Dortmund, einer der stärksten Tor-Vorbereiter in der letzten Saison, hat im Spiel eine Passstärke von lediglich 77 - worüber er sich via Twitter gleich mal bei EA "beschwerte".
Nervig: die neuen Pressekonferenzen im Manager-Modus.