Was soll ich heute anziehen? Den richtigen Büro-Look zu finden, ist gar nicht so einfach: Schließlich soll er professionell wirken, einen guten Eindruck hinterlassen und dennoch bequem sein. Wir verraten, welche Business-Basics in keinem Kleiderschrank fehlen dürfen.

Mehr aus der Rubrik Beauty und Fashion

Einen festgelegten Dresscode gibt es in vielen Unternehmen nicht. Stattdessen herrschen oft unausgesprochene Regeln: In Banken und Versicherungen, sowie in höheren Positionen sind eher formale und elegante Looks üblich.

In anderen Business-Sparten geht es dagegen auch mal casual zu. Dennoch gilt es auch hier, bei Geschäftsreisen oder Geschäftsessen ein bestimmtes Bild zu wahren.

Das gilt vor allem beim Klassiker unter den Hosen: den Jeans. Wie die Jenas auch bürotauglich werden, sehen Sie im Video.

Für Frauen: Blazer und Bleistiftrock

Ein Blazer darf in keinem Kleiderschrank fehlen. In Schwarz oder Dunkelblau ist das Kleidungsstück perfekt fürs Büro geeignet und lässt sich im Sommer wunderbar mit einer weißen oder hellblauen Hose kombinieren.

Schlichte Ballerinas oder - je nach Anlass - Schuhe mit kleinen Absätzen, machen den Look komplett. Mit dezentem Schmuck (Halskette oder Ohrringe) lassen sich hier persönliche Akzente setzen.

Ebenfalls ein Must-have: der Bleistiftrock. Der wird mit einer schlichten Bluse bürotauglich, während ein lockeres T-Shirt oder ein Pullover mehr Lässigkeit ins Spiel bringen. Klassischerweise wird der Rock mit High Heels kombiniert. Wer das nicht möchte, kann im Sommer auch einfach zu Ballerinas oder in der kälteren Jahreszeit zu feineren Stiefeletten greifen.

Ein Kostüm ist nicht in jedem Job ein Muss. Eine elegante Stoffhose sollte dennoch im Schrank hängen. Die lässt sich mit einer einfarbigen Bluse, einem dünnen Pullover oder eben einem Blazer ganz einfach stylen.

Mit einer Statement-Kette können Büro-Ladys bei diesem Outfit noch ein Highlight setzen. Aber in Sachen Accessoires gilt: Weniger ist mehr.

Für Männer: Anzüge, Chinos und mehr

Ein gut geschnittener Anzug in dezenten Tönen ist für Männer ein absolutes Basic-Kleidungstück. Ebenso ein weißes Hemd und schwarze Schuhe. Eine farbige oder gestreifte Krawatte kann zusätzlich Farbe ins Spiel bringen, während ein hochwertiger Gürtel oder eine klassische Uhr den Gesamteindruck abrunden.

Jeans sind nicht überall gern gesehen – eine smarte Alternative: Chinos. Auch hier sollte die Wahl auf dunkle und nicht allzu grelle Töne fallen. Kombinierbar ist die Hose mit einem weißen oder einem Karohemd und Lederschuhen.

Am Casual Friday können es auch mal Sneaker sein. Steht ein geschäftlicher Termin an – schnell ein leichtes Sakko überziehen.

Wer im Sommer nicht nur auf kurzärmlige Hemden setzen möchte, kann es mit einem Polohemd versuchen. Das passt ebenfalls gut zu Chinos oder allen anderen Stoffhosen. Damit es nicht zu leger wird, haben Sneakers hier nichts verloren. Schnürschuhe dagegen schon.  © 1&1 Mail & Media / CF

Bildergalerie starten

New York Fashion Week 2018: Die skurrilsten Looks

Raf Simons und andere Designer stellten ihre Männer-Looks auf der New York Fashion Week 2018 vor. Das Fazit: eher untragbar. Hier eine Auswahl der skurrilsten Kombinationen.
Teaserbild: © imago/Westend61