But first, let me take a selfie! Für Stars, Sternchen und totale Normalos scheint die Frontkamera mittlerweile der wichtigste Teil ihres Smartphones zu sein. Bei den Mengen an Bildern, die tagtäglich geknipst werden, passieren natürlich auch mal Pannen. Neuestes #SelfieFail-Opfer: Supermodel Toni Garrn.

Die 24-Jährige veröffentlichte auf Instagram ein Bild von sich, auf dem sie vor einem Spiegel im Fitnessstudio posierte. Ihre Hand versucht sie dabei so zu positionieren, dass es aussieht, als würde sie sich selbst auf der Hand balancieren.

Witzige Idee eigentlich, an der Umsetzung hapert es dann aber gewaltig, wie sie auch selbst zugibt:

"Nein Toni ... es sieht nicht so aus, als würdest du dich selbst in die Höhe halte", kommentiert sie ihren Selfie-Fail. Anstatt das Bild einfach zu löschen, lud sie es aber trotzdem hoch, damit auch ihre Fans was zu lachen haben.

Natürlich passieren nicht nur Prominenten solche Fotopatzer, auch Ottonormalverbraucher können sich mit einem Selfie in die Bredouille bringen, wie diese Frau eindrucksvoll beweist:

Dieser Moment, wenn du mit Super-Sprinter Usain Bolt ein Selfie machen willst ... und aus Versehen mit der Frontkamera knipst.

Schmerzhafter Zusammenprall bahnt sich an!

Nächstes Mal sollte vielleicht der größere Herr das Smartphone halten.

Selfie-Regel Nummer 1: Immer den Hintergrund im Auge behalten!

Dasselbe gilt auch für diese Dame.

Thema Spiegel: Wir sind uns ziemlich sicher, dass ihn seine "Freundin" lieb hat.

Frauen mit dem Namen Jana sollten übrigens besser keine Schnappschüsse vor dem Spiegel machen.

Vordergrund: Hübsche Frau, die vor einem Spiegel posiert. Hintergrund: WTF?!

Ein Selfie-Fail kann also schon mal passieren. Am besten sollte man dann wie Toni Garrn reagieren. Einfach drüber lachen! Und wenn Sie schon am lachen sind, machen Sie bei einem Blick auf diese Selfie-Pannen aus der Tierwelt doch gleich damit weiter:  © spot on news