• Ein Konzertposter der Beatles aus dem Jahr 1966 wurde bei einer Auktion für 275.000 Dollar versteigert.
  • Das sei Rekord für ein Konzertposter, teilte das Auktionshaus Heritage Auctions am Montag mit.
  • Das Plakat soll zuvor jemandem gehört haben, der vom Wert des Posters keine Ahnung hatte.

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

Ein Poster für ein Beatles-Konzert im New Yorker Shea Stadium im August 1966 hat am Samstag bei einer Auktion 275.000 Dollar (255.000 Euro) eingebracht. Das sei Rekord für ein Konzertposter, teilte das Auktionshaus Heritage Auctions am Montag mit. Das 56 Jahre alte Plakat habe wegen seines sehr guten Zustands nicht restauriert werden müssen, hieß es weiter. Es habe sich zuvor nicht im Besitz eines Sammlers befunden, sondern über Jahrzehnte jemandem gehört, der vom Wert des Posters bis zum Verkauf keine Ahnung hatte. Der Zuschlag erfolgte für 220.000 Dollar, hinzu kam eine Verkaufsprämie für das Auktionshaus von 55.000 Dollar.

Das Beatles-Konzert war damals nicht ausverkauft

Die Beatles hatten 1965 auf dem Höhepunkt ihrer Karriere erstmals in dem New Yorker Baseball-Stadion gespielt, im Folgejahr konnten sie es aber laut damaligen Zeitungsberichten nicht ausverkaufen. Die New York Times berichtete seinerzeit davon, dass es am 23. August 1966 Platz für 10.000 weitere Fans gegeben hätte. Sechs Tage später spielte die Band ihr letztes reguläres Konzert und trat dabei in San Francisco auf. Die Beatles hatten sich Mitte der 1960er Jahre experimentellerer Musik zugewandt, die kaum in großen Stadien funktionierte - außerdem sahen die Bandmitglieder die große Geräuschkulisse kreischender Fans kritisch. (dpa/fra)