AC/DC: Bilder einer Riesen-Karriere

Kommentare21

AC/DC ist eine der legendärsten Bands aller Zeiten. 1973 von Malcolm Young und seinem Bruder Angus gegründet, gesellte sich zwei Jahre später Drummer Phil Rudd zur Band. Der wird am 19. Mai 65 Jahre alt. Wir schauen auf die unglaubliche Karriere der Rock-Giganten.

1974 gesellt sich Sänger Bon Scott (Erster von links) zu AC/DC. Ein Jahr später ist die Band mit Mark Evans am Bass (Zweiter von links) und Phil Rudd (Zweiter von rechts) als Schlagzeuger komplett.
1979 wird "Highway To Hell" aufgenommen. Bis heute haben AC/DC weltweit insgesamt mehr als 200 Millionen Alben verkauft.
Die Band wird immer wieder durch Mitgliederwechsel neu durchmischt. Hier posiert die Gruppe an einem Strand von Rio im Jahr 1985. V.l.n.r: Brian Johnson (seit 1980 Sänger der Band), Cliff Williams (seit 1977 Bassist) , Simon Wright (Schlagzeuger seit 1983), Angus und Malcolm Young.
Der Ruhm von AC/DC ist unangefochten. Kritiker streiten höchstens darüber, auf welchem der vorderen Plätze sie auf den diversen Listen stehen: von Greatest Hard Rock Artists über Greatest Heavy Metal Bands bis hin zu Greatest Artists of All Time.
Malcolm Young (ganz links) war maßgeblich an diesem Erfolg beteiligt: Er galt als einer der besten Rhythmusgitarristen der Welt und hat Dutzende von berühmten Hardrockern wie James Hetfield von Metallica und Izzy Stradlin (Guns N' Roses) beeinflusst.
Im April 2014 gibt die Band bekannt, dass Malcolm eine Pause aufgrund seines Gesundheitszustandes machen und AC/DC das Album "Rock or Bust" ohne ihn aufnehmen würde.
Gerüchte gibt es schon länger, doch erst einige Monate später erklärt Angus Young öffentlich, dass sein zwei Jahre älterer Bruder an Gedächtnislücken und Konzentrationsschwächen leidet.
Malcolm Young kehrt nicht in die Band zurück. Sänger Brian Johnson erzählt: "Bevor ihn die Demenz wirklich mitgenommen hatte, meinte er zu uns: 'Geht einfach raus und macht Musik, Jungs, noch einmal, nur für mich.'"
Im Sommer 2015 geht die Band mit ihrem Album "Rock of Bust" auf Tournee, Im Frühjahr 2016 wird Bekannt, dass Sänger Brian Johnson die Tour nicht zu Ende bringen wird. Dem damals 69-Jährigen hätte die Taubheit gedroht, wäre er weiterhin aufgetreten. Um die Tour fortzusetzen, passiert etwas Unglaubliches ...
Gun's and Roses-Sänger Axel Rose ersetzte Johnson für den Rest der Tour. Nachdem Cliff Williams die Band nach der Rock or Bust-Tour verlässt, ist Angus Young das letzte Originalmitglied der Band. Ob Axel Rose der Band treu bleiben wird, ist nicht bekannt.
Am 18. November 2017 wird die traurige Nachricht von Malcolm Youngs Tod bekannt. Sein Bruder Angus schreibt auf der Homepage: "Als sein Bruder ist es schwer in Worten auszudrücken, was er mein Leben lang für mich bedeutet hat. Die Verbindung, die wir hatten, war einzigartig und sehr besonders".
Seit Sommer 2018 halten sich Gerüchte, dass AC/DC ein neues Album aufnimmt. Die Band wurde in Vancouver beim Verlassen eines Tonstudios gesehen. Zudem hat Techniker Mike Fraser, der an den Aufnahmen der Alben beteiligt war, verlauten lassen, dass AC/DC wieder etwas macht. Genaueres ist jedoch nicht bekannt.