Sarah Connor: Die schönsten Looks ihrer Karriere

Am 31. Mai erscheint das neue Album von Sarah Connor. "Herz Kraft Werke" ist ihr neuntes Studioalbum und ihre zweite Platte auf Deutsch. Die erfolgreiche Sängerin präsentiert darauf einige emotionale Highlights. Die gab es auch in ihrer Karriere, zusammen mit einigen aufregenden Outfits. Wir präsentieren ihre schönsten Looks. © spot on news

Im Jahr 2001 feierte Sarah Connor mit ihrem Song "Let’s Get Back to Bed – Boy!" ihren kommerziellen Durchbruch. Am Anfang ihrer Karriere zeigte sie gern viel nackte Haut, so wie im Jahr 2002 bei einem Konzert in der Berliner Columbiahalle.
Sexy trotz Schwangerschaft: Im November 2003 war Sarah Connor Gast bei "Wetten, dass…?" – und im siebten Monat schwanger mit ihrem ersten Kind. "Ich finde schwangere Frauen super sexy", sagte sie damals in einem Interview.
Sarah Connor ist bekannt für den häufigen Wechsel ihrer Frisur. Im Jahr 2005 überraschte sie ihre Fans mit einem fransigen Kurzhaarschnitt. Im Januar wurde Connor mit dem Deutschen Entertainment-Preis DIVA als Music Artist of the Year ausgezeichnet.
Die Sängerin wusste schon immer, wie sie ihre Reize in Szene setzen kann: Ihre Modelfigur präsentierte sie bei der Echo-Verleihung 2007 in einem kurzen und hautengen Kleidchen, das über und über mit Pailletten besetzt war. Die Haare trug sie damals lang und mit einem frechen Pony.
Doch bei Sarah Connor muss nicht immer alles hauteng sein. 2008 zeigte sich die Sängerin bei einer Charity Gala in einem grünen Chiffon-Kleid mit Leopardenmuster. Im gleichen Jahr erschien ihr Album "Sexy As Hell", das gleich in der ersten Woche auf Platz drei der deutschen Albumcharts einstieg.
Die vielen Seiten der Sarah Connor: Sie präsentiert sich nicht nur rockig und sexy, sie zeigt sich auch verspielt. In einem kurzen Blümchenkleid trat sie im Januar 2009 bei der Michalsky Fashion Show auf. Im März des Jahres nahm sie gemeinsam mit Enrique Iglesias den Song "Takin‘ Back My Love" auf.
Auf ihrer "Sexy As Hell"-Tour kleidete sie sich dem Titel entsprechend: schwarze Overknee-Stiefel, Netzstrumpfhose, kurzes Höschen, weiter Ausschnitt. Auch ihre Haare hatte sie wieder einmal verändert: Ein rockiger Irokesenschnitt unterstrich ihren aufregenden Look.
2012 präsentierte sie sich in einem ganz neuen Look: Beim Classic-Open-Air auf dem Berliner Gendarmenmarkt war sie fast nicht wiederzuerkennen. Sie kleidete sich getreu dem Motto "Let it Swing" im Stil der 20er Jahre. Die Haare hatte sie braun gefärbt.
2013: Ein Jahr später war Sarah Connor wieder platinblond. Im September begleitete sie ihr Ehemann Florian Fischer auf eine Charity Gala in Berlin. Nach einer längeren Pause kam im selben Jahr auch noch neue Musik von ihr, der Song "Close to Crazy". Im November ging sie auf deutschlandweite Tournee.
Für die Echo-Verleihung 2015 erschien Connor in einem weiß durchscheinenden Pulli-Kleid. Die Haare hatte sie locker hochgesteckt. Sie gewann als eine der beteiligten Künstler an der Show "Sing meinen Song – Das Tauschkonzert" einen Echo als Partner des Jahres.
Schon wieder ein Echo: 2016 strahlte sie im Cowboy-Look mit Fransenjacke und frechen Zöpfen. Sie erhielt den Echo als beste Sängerin Rock/Pop National. Ihrem erfolgreichen Album "Muttersprache" folgte eine zweijährige Tournee in den Jahren 2016 und 2017.
Heute steht die 38-jährige Sängerin immer noch auf der Bühne. Ihr neues Album "Herz Kraft Werke" ist ihr zweites Album, auf dem sie auf Deutsch singt. Ihrem Stil ist sie treu geblieben: Bei Konzerten, wie hier im September 2018, präsentiert sie sich rockig und sexy – im Leder-Look mit passendem Hut.