Ehe-Aus nach 43 Jahren: So verliebt waren Thomas Gottschalk und seine Thea

Kommentare35

Nach über 40 gemeinsamen Ehejahren geben Thomas Gottschalk und seine Frau Thea die Trennung bekannt. Die beiden galten jahrzehntelang als das Vorzeigepaar Deutschlands. © spot on news

1972 lernen sich Thomas Gottschalk und Thea Hauer auf einem Medizinerball in München kennen.
Vier Jahre später geben sich die beiden das Jawort.
Die nächsten Jahre besuchen sie beinahe jede öffentliche Veranstaltung als Duo - wie hier die ISPO in München im Jahr 1982.
Zusammen mit Mike Krüger und ihrem Mann spielt Thea Gottschalk sogar im 1983 erschienenen Kultfilm "Die Supernasen" mit.
1982 freuen sich Thomas und Thea Gottschalk erstmals über Familien-Nachwuchs - und nein, es sind nicht die Hunde gemeint: Sie werden stolze Eltern ihres ersten Sohnes Roman. 1989 adoptieren sie dann noch Sohn Tristan.
Neben all den öffentlichen Auftritten des TV-Moderators schätzt das Paar die gemeinsamen Stunden zu zweit.
1993 ziehen die beiden (hier mit Sohn Roman und Frau) in die USA, um dem öffentlichen Rummel in Deutschland zu entgehen. Im November 2018 wird ihr Anwesen durch die Feuerkatastrophe in Malibu zerstört.
Während Thea 2004 bei der Gala "Ein Herz für Kinder" in einem für sie schon ungewöhnlich schlichten Outfit zu sehen ist, tritt Thomas stilsicher in einem Dreiteiler mit auffälligen Mustern auf.
Besonders zu den alljährlichen Bayreuther Festspielen kleiden sich die Eheleute Gottschalk auffällig und außergewöhnlich.
Mit ihrem bunten Papageien-Look stellt Thea Gottschalk 2008 die Roben der anderen Gäste völlig in den Schatten.
Auch Wind und Regenwetter tun dem bunten Treiben keinen Abbruch: Die zwei haben über die Jahre kaum eine Veranstaltung ausgelassen, um ihre gemeinsame Liebe für Mode und für sich zu präsentieren - hier etwa 2017 bei den Salzburger Festspielen.
Nun trennen sich die Wege von Thea und Thomas Gottschalk nach 43 Jahren Ehe. Laut "Bild"-Zeitung soll der Moderator Anfang des Jahres eine neue Frau kennen gelernt haben.