Abi Ofarim (79) hat über den tragischen Verlauf seiner Krankheit in den vergangenen Monaten gesprochen. So viel vorab: Er ist froh, noch am Leben zu sein.

Was Musik-Legende Abi Ofarim in den letzten Monaten durchleben musste, ist eine Aneinanderkettung von furchtbaren Ereignissen. Mit einer Reporterin der dpa sprach der Vater von Sänger Gil Ofarim (35) über seine Krankheit und die lange Zeit im Krankenhaus.

So erging es dem Star

Dass er seinen 80. Geburtstag am Donnerstag zu Hause in München feiern kann, grenzt für Abi Ofarim an ein Wunder. Ganze neun Monate verbrachte der in Israel geborene Musiker in Krankenhäusern und Rehakliniken, lag sogar im Koma und kämpfte ums Überleben.

Zwar ist er von den letzten Monaten gezeichnet, hat 15 Kilo verloren und bekommt Sauerstoff über eine Nasensonde. "Was ich mitgemacht habe, war die Hölle", zitiert "Bild" aus dem Interview mit der "dpa".

Doch er bleibt positiv: "Ich freue mich über jeden Tag, an dem ich die Sonne sehe."

Was war geschehen?

Im Januar 2017 wurde Abi Ofarim mit einer Lungenentzündung in ein Krankenhaus eingeliefert. Nachdem er an Influenza – der echten Grippe – erkrankte, musste er ins Koma verlegt werden.

Als er das Krankenhaus endlich verlassen konnte, ging das Drama erst richtig los. In der Reha-Klinik wurde versehentlich seine Lunge angestochen, durch die Gabe von falschen Tabletten musste er erneut um sein Leben ringen – und dann folgte eine Herz-Operation.

Drama um den ESC-Gewinner: Er liegt schwer erkrankt auf Intensivstation.

So hielt Abi Ofarim das Martyrium durch

Neben der großen Unterstützung durch seine Familie, bekam Abi auch sehr viel Beistand von seinen Fans. Hunderte von Fan-Briefen erreichen ihn wöchentlich – für den Sänger eine wunderbare Motivation, um stark zu bleiben.

Sein Ziel: Wieder fit werden und auch die Rückkehr ins Rampenlicht ist geplant.

Ein bewegtes Leben

Abi Ofarim feierte zusammen mit seiner ersten Ehefrau als Duo Esther & Abi Ofarim in den 60er-Jahren große Erfolge.

Nach der privaten und beruflichen Trennung folgte der Absturz – Gefängnis inklusive.

Doch der einstige Weltstar raffte sich auf, startete neu durch. 1982 veröffentlichte er sein Album "Much too Much".

Mehr und mehr konzentrierte er sich auf das Produzieren von Musik. 2009 kehrte Abi Ofarim als Sänger zurück auf die Bühne.

2017 feierte er dann wohl sein größtes Comeback: die Rückkehr ins Leben. (LA)

Bildergalerie starten

John und Sean Lennon, James und Mick Jagger und Co: Wie der Promi-Vater, so der Sohn

Manche Söhne berühmter Schauspieler und Musiker könnten sich alleine mit ihren berühmten Gesichter ausweisen, wie der Fotovergleich zeigt, den die "Daily Mail" ausgegraben hat.




  © top.de