(abi/cze) - War's am Ende gar umsonst? Daniel Lopes hat von seinem Dschungelcamp-Lohn nichts gesehen, denn seine Schulden sind so enorm, dass sich seine Gläubiger das Geld sofort geschnappt haben.

Die Gagen für die Promi-Variante von "Raus aus den Schulden" - alias "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" - sind bekanntlich nicht zu verachten. Das wissen auch Daniel Lopes' Gläubiger. Wie "Bild.de" jetzt berichtet, soll der Ex-DSDS-Kandidat von den 50.000 Euro Entlohnung fürs Schleimschlucken nichts gesehen haben. Fast 25 Gläubiger sollen bei der Produktionsfirma Granada Anspruch auf das Geld gestellt haben. Gegenüber "Bild.de" meinte Lopes resigniert: "Es stimmt, alles weg. Viel Geld – das ist bitter."

Dass der 35-Jährige knapp bei Kasse ist, war ja schon länger bekannt. Noch im Camp jammerte er darüber, dass das auch Auswirkungen auf die Beziehung zu seinem Sohn hat: "Ich hab meinen Sohn mal ein halbes Jahr nicht gesehen. Das war so schlimm. Ich hatte keine Wohnung und konnte ihn nicht zu mir bringen. Ich weiß, wie schlimm es ist, ohne Vater aufzuwachsen. Ich will, dass er alles bekommt. Ich sehe ihn gar nicht aufwachsen. Er ist jetzt fünf."

Wir schlagen vor: Einfach mal einen normalen Job suchen, Daniel!