Es ist vermutlich ein sehr unangenehmer Teil des Schauspielerjobs: Wenn man eine Rolle ablehnt, die sich später als ganz großer Erfolg erweist. Größer als "Game of Thrones" geht es kaum – es ist die erfolgreichste Serie in der Geschichte von HBO. Die folgenden Stars hätten ein Teil davon sein können, haben der Serie aber aus verschiedensten Gründen einen Korb verpasst.

Gillian Anderson
Mit Serien kennt sich die "Akte X"-Actress (47) ja aus, daher weiß sie auch, wieviel Arbeit die Dreharbeiten dazu machen. Das war auch der Grund, weshalb sich Anderson gegen die Rolle der Königin Cersei Lannister entschieden hat. "Wenn ich schon so viel Zeit mit Arbeit verbinge, dann würde ich lieber mit einem Regisseur wie Martin Scorsese arbeiten wollen", sagte "Scully" zur "Daily Mail". Ob sie das immer noch so sieht?

Dominic West
Der "The Wire"-Star (46) hatte eine der Hauptrollen aus Zeitgründen abgelehnt – welche, verrät er nicht – und ärgert sich mittlerweile bestimmt sehr darüber. Vor einiger Zeit sagte er der "Huffington Post": "Es war ein wundervoller Part, eine gute Rolle und ich werde es bereuen."

Lily Allen
Auch Lily Allen (31) wollten die Macher von "Game of Thrones" für ihre Serie gewinnen, die hauptberufliche Sängerin hatte allerdings einen guten Grund für ihre Absage. Sie hätte inzestuöse Szenen mit dem Serien-Charakter Theon Graufreud spielen sollen, der skurrilerweise von Alfie Allen gespielt wird – ihrem echten Bruder. Auf "Reddit" erklärte sie: "Ich habe mich unwohl gefühlt, weil ich auf einem Pferd gesessen und er mich angefasst hätte ... Als ich das erfahren habe, habe ich dankend abgelehnt."

Jennifer Ehle
Die Mutter aus "Shades of Grey" (46) hatte sogar schon die Rolle der Catelyn Stark für eine Pilot-Folge übernommen. Ihrem Neugeborenen zuliebe sagte sie dann aber doch in letzter Sekunde ab.

Jonathan Pryce
In "Fluch der Karibik" spielt Jonathan drei Filme lang den Vater von Keira Knightley (31), mit der Fantasy-Welt war er also schon vertraut. Trotzdem dachte der 69-Jährige, dass "Game of Thrones" nichts für ihn wäre. Immer diese Vorurteile! Immerhin wendete sich das Blatt noch: Pryce ließ sich vom Hype anstecken und spielt seit der fünften Staffel doch noch mit. (mia)