• Für den Popstar und Schauspieler Harry Styles sind Musikmachen und Schauspielern zwei sehr unterschiedliche Dinge.

Mehr Promi-News finden Sie hier

"Musik zu machen ist eine sehr persönliche Sache", sagte der 28-Jährige am Montag in Venedig. "Ich denke, es gibt zwar Aspekte beim Schauspielern, bei denen du dich auf persönliche Erfahrungen beziehst, aber hauptsächlich gibst du vor, jemand anderen zu spielen."

Styles hat eine Rolle im Thriller "Don't Worry Darling" von Olivia Wilde, der am Montagabend auf den Filmfestspielen Venedig Premiere feiert. Aktuell ist er auch auf Tour zu seinem Album "Harry's House".

Eine Gemeinsamkeit gebe es beim Musik- und Filmemachen dann aber doch. "Ich denke, der spaßige Teil ist, dass du in beiden nie das Gefühl hast zu wissen, was du tust", sagte der Brite. "Musik mache ich schon ein bisschen länger, also ist dieses Gefühl ein bisschen vertrauter, aber was ich am Schauspielern mag ist, dass ich das Gefühl habe, keine Ahnung zu haben, was ich tue. Und das macht ziemlich viel Spaß."  © dpa

Bildergalerie starten

Die Liebesnews der Woche mit Stallone, Lombardi, Terenzi und Kerber

Wer liebt sich, wer trennt sich: Jede Woche liefern die Stars Geschichten rund um neue Beziehungen, Trennungen oder Familiengründungen. Dieses Mal mit dabei: Sylvester Stallone, Pietro Lombardi, Marc Terenzi und Angelique Kerber – in den Liebesnews der Woche.