In der Sendung "Heimlich - Die große Schlager-Überraschung 2018" hat Florian Silbereisen seine Kollegin Beatrice Egli nach ihrem Privatleben gefragt – und einen leicht bissigen Kommentar zurück bekommen.

Weitere Unterhaltungsthemen finden Sie hier

Die großen Schlagerstars in diesem Land legen großen Wert auf ihre Privatssphäre. Gerade Florian Silbereisen müsste das eigentlich wissen! Dennoch versucht er seine Kollegen dazu zu bringen, aus dem privaten Nähkästchen zu plaudern ...

Beatrice Egil hatte in der Sendung "Die große Schlager-Überraschung 2018" ihren neuen Song "Verliebt, Verlobt, Verflixt Nochmal" im Hochzeitskleid präsentiert.

Moderator Silbereisen nutzte diese Steilvorlage und fragte die Sängerin, ob es private Gründe für dieses ungewöhnliche Bühnenoutfit gebe.

Kleiner Seitenhieb auf Flori und Helene

Egil hatte zunächst aber wohl keine Lust, Details aus ihrem Liebesleben preiszugeben. Stattdessen erklärte sie: "Es gibt ja welche [Stars, Anm.d.Red.], die pflegen eine öffentliche Beziehung. Ich kenne da jemanden", sagt sie lachend mit Blick auf Silbereisen. "Und es gibt welche wie mich, die sind so 'Alles gerne privat'".

Das konnte Silbereisen, der seine Beziehung mit Helene Fischer bekanntlich auch so gut wie möglich unter Verschluss hält, nicht auf sich sitzen lassen: "Ich auch, übrigens", erklärt er, "aber bei uns schreiben sie immer drüber, ich kann's nicht ändern."

Die Braut, die sich nicht traut

Letztendlich war es dann doch Egil, die mit ihrem Song eine sehr private Information preisgab: Der Song würde ihren Liebesstatus der letzten fünf Jahre beschreiben. "Was passiert ist, was ihr nicht mitbekommen habt. [...] Ich hab 'Ja' gesagt. Und dann doch 'nen Rückzug gemacht." (mia)   © top.de