Jolene Jones begeistert mit einem Posting Tausende Menschen auf Facebook und Instagram: Die ehemalige Bodybuilderin hat heute Kurven - und wählt tolle Worte über ihren "neuen" Körper.

Das Internet ist voll von unzähligen Vorher-Nachher-Bildern. Die meisten davon zeigen Menschen, die ihre lästigen Pfunde losgeworden sind. Dabei soll dann diese oder jene Diät und Methode besonders erfolgreich gewesen sein. Aber es geht auch anders.

Das Leben von Bodybuilderin Jolene Jones (26) drehte sich früher hauptsächlich um die Themen Ernährung, Gesundheit, Sport und vor allem Aussehen. Der tägliche Gang ins Fitnessstudio gehörte ebenso zum Lebensrhythmus wie das Abwiegen von Lebensmitteln.

Doch eines Tages war Schluss damit! Als ihr Trainer ihr eines Morgens mitteilte, dass sie weitere 30 Pfund abnehmen müsse, zog die 26-Jährige aus Montana die Reißleine.

Höher, schneller, weiter

Sie hing ihr Bodybuilder-Dasein an den Nagel und nahm 25 Pfund zu. Mit den zusätzlichen Pfunden stieg auch ihr Glücksgefühl: "Früher wurde ich von meinem Fitnesszwang kontrolliert, davon, Hühnchen abzuwiegen und ständig einen Proteinshake griffbereit zu haben. Heute bin ich ein ganz anderer Mensch – ein Mensch, der ein richtiges Leben hat", schreibt sie auf Facebook.

Sie weiß ihr neues Leben zu schätzen: Sie hat mehr Freizeit, geht wandern oder mit Freunden etwas trinken. Früher wäre das nicht möglich gewesen. Da lautete das Credo: "Kein Alkohol, kein Rindfleisch, kein Weizen, kein Zucker und keine Milchprodukte!"

"Sixpack machte mich nicht glücklich"

Das Schlimme war, dass es immer so weiter ging. Nie war sie dünn genug, nie der Körper perfekt. Es musste immer besser werden, aber das alles machte sie nicht glücklich.

Heute ist sie es – ganz ohne Sixpack, dafür aber mit einem weiblichen Körper, der nicht nur ihr selbst gefällt, sondern auch anderen Menschen. 150.000 Menschen haben auf den Post reagiert, 12.000 haben ihn kommentiert und fast 50.000 haben ihn auf Facebook geteilt.

Unter einem ihrer Posts schreibt die junge Amerikanerin: "Mein Wert wird von den Menschen bestimmt, die mich umgeben, von dem Lächeln auf meinem Gesicht."

Die ehemalige Bodybuilderin hat (sich selbst) also bewiesen, dass es keinen Sixpack braucht, um glücklich zu sein – sondern eher das ein oder andere Gramm mehr auf der Hüfte. (kms)  © spot on news